Sport

 

Nullnummer für FC Rot-Weiß Koblenz

Der FC Rot-Weiß Koblenz muss sich im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt mit einem Punkt begnügen.


An Weihnachten möchte Heiner Backhaus über dem Strich stehen, betonte der Koblenzer Coach auf der Pressekonferenz nach dem Spiel seines FC Rot-Weiß Koblenz gegen den FSV Frankfurt. Am Nikolauswochenende haben die Vorstädter das nicht geschafft. Gegen den Tabellenvorletzten gab es nur ein 0:0 - Unentschieden. 

Dabei erlebten die wenigen Zuschauer auf dem Koblenzer Oberwerth ein ereignisarmes Spiel. Kaum Torchancen, ein quasi unbespielbarer Platz bei kalten Temperaturen und zwei Mannschaften, die sich über weite Strecken neutralisierten und die Punkte fair teilten. Dabei wäre den Koblenzern beinahe in der Nachspielzeit der Siegtreffer gelungen, doch FSV-Schlussmann Daniel Endres rettete in höchster Not. "Wir sind voll im Soll", fasste Heiner Backhaus das Spiel zusammen und hat noch drei Spiele Zeit, um an Weihnachten auf einem Nichtabstiegsplatz zu stehen. 

Am Mittwoch treffen die Rot-Weißen im Nachholspiel dann auf die SG Sonnenhof Großaspach, ein weiterer direkter Konkurrent im Abstiegsrennen der Regionalliga Südwest.