Sport

 

Oberliga: Erneut keine Siege für Emmelshausen und Karbach

Die kämpferische Leistung des TSV Emmelshausen blieb erneut ohne Lohn. (Foto: TSV Emmelshausen)


Die Bilder ähneln sich im Vergleich zur Vorwoche. Erneut muss sich der TSV Emmelshausen in einem Kellerduell knapp geschlagen geben. Der FC "Blau-Weiß" Karbach spielt hingegen wieder Unentschieden. Die Tabellenpositionen der Tams aus dem Vorderhunsrück bleiben derweil unverändert.

1. FC Kaiserslautern U21 - TSV Emmelshausen: 2:1 (1:1)

Die Entspannung der Personalprobleme beim TSV Emmelshausen schien sich gleich auszuzahlen. Schon nach wenigen Minuten traf Iljaz Gubetini, der zuvor mehrere Wochen verletzt ausfiel, zur Führung für die Gäste. Diese hatte jedoch nicht allzu lange Bestand. Nach einer viertel Stunde traf Erijon Shaqiri zum Ausgleich. Insgesamt fiel das Resümee zur ersten Halbzeit von TSV-Coach Philipp Frank wie folgt aus: "Wir hatten die Möglichkeit die Führung auszubauen, beziehungsweise nach dem Ausgleich wieder in Führung zu gehen. Jedoch blieb auch Kaiserslautern nicht ohne Torgelegenheit und so war der Halbzeitstand gerecht." Auch in der zweiten Hälfte agierten die Teams aus der unteren Tabellenhälfte zunächst auf Augenhöhe. Schließlich nahmen die Gastgeber das Heft des Handelns in die Hand und konnten zwanzig Minuten vor Schluss den Siegtreffer durch Matchwinner Shaqiri erzielen. "Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir unser Niveau noch halten aber mit der Zeit wurde der FCK immer stärker und konnte letztendlich die Partie 2:1 für sich entscheiden", bewertet Frank den zweiten Durchgang. Unterm Strich fiel das Urteil des TSV-Trainers folgendermaßen aus: "Die Mannschaft hat über viele Phasen des Spiel eine gute Leistung abgeliefert. Mit etwas mehr Spielglück und Effizienz wäre auch ein Punkt drin gewesen." So steht der TSV Emmelshausen weiterhin am Ende der Tabelle und hat fünf Spieltage vor Schluss elf Punkte Rückstand auf die Platzierungen, die zur Aufstiegsrunde qualifizieren.

Tore: 0:1 Iljaz Gubetini (7.), 1:1 Erijon Shaqiri (15.), 2:1 Erijon Shaqiri (72.)

Zuschauer: 135

SV Gonsenheim - FC "Blau-Weiß" Karbach: 2:2 (1:1)

Nachdem der FC "Blau-Weiß" Karbach am vergangen Wochenende in den Schlussminuten den Ausgleichstreffer hinnehmen und somit den Sieg aus der Hand geben musste, war die Rollenverteilung diesmal umgekehrt. Bereits nach einer viertel Stunde schoss Kevin Leidig die Gäste aus Karbach in Führung. Anschließend schien sich der Tabellenzweite allerdings auf dieser auszuruhen und musste in Folge dessen zwei Gegentreffer hinnehmen. "Wir haben nach der Führung die Kontrolle über das Spiel aus der Hand gegeben und sind erst nach dem Rückstand wieder richtig ins Spiel gekommen. Es ist aber auch eine Qualität, an einem nicht so guten Tag trotzdem nicht zu verlieren", fasst FCK-Trainer Maximilian Junk das Spielgeschehen zwischen der 15. und der 70. Spielminute zusammen. Schon kurz nach der Führung der Gastgeber ergab sich für Karbach die Chance, durch einen Handelfmeter das Spiel wieder auszugleichen. Doch Top-Torjäger Max Wilschrey vergab den Strafstoß. Angestachelt von diesem Fehlschuss gelang dem Führenden der Torjägerliste in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord kruz vor Schluss aber doch noch der umjubelte Ausgleichtreffer. Auf die Frage, ob sich der FC Karbach, auch wegen des verschossenen Elfmeters, mehr ausgerechnet hätte, hat Trainer Junk eine klare Antwort: "Es überwiegt eindeutig die Freude über den Punktgewinn. Wir haben unser Minimalziel erreicht und Gonsenheim auf Distanz gehalten." Am Ende des Tages behält der FC "Blau-Weiß" Karbach den zweiten Tabellenplatz und hat noch immer solide sieben Punkte Vorsprung auf die untere Tabellenhälfte.

Tore: 0:1 Kevin Leidig (15.), 1:1 Damir Bektasevic (34.), 2:1 Robin Lehmann (70.), 2:2 Max Wilschrey (87.)

Zuschauer: 101