Sport

 

Rheinlandpokal: FC "Blau-Weiß" Karbach muss nach Gondershausen


Nach dem Pokalspiel zwischen der SG Ehrbachtal Ney und dem TSV Emmmelshausen gestern Abend, wartet im Vorderhunsrück bereits das nächste brisante Lokalderby auf die Fans. Die zweite Mannschaft der SG Morshausen-Beulich-Gondershausen empfängt den FC "Blau-Weiß" Karbach. Der Gewinner dieser Partie wird in der zweiten Pokalrunde auf die SG Löf treffen.

SG Morshausen-Beulich-Gondershausen II - FC "Blau-Weiß" Karbach (Mittwoch,17. August, 19:30 Uhr):

Die zweite Mannschaft der SG Morshausen-Beulich-Gondershausen hat das große Los gezogen. Nach dem Sieg im Kreispokal im vergangenen Juni, darf das Team, welches zum Ende der letzten Saison auch den Aufstieg in Kreisliga B bejubeln durfte, nun gegen den Oberligisten FC Karbach antreten. Auf den ersten Blick könnten die beiden Mannschaften nicht unterschiedlicher sein. Immerhin trennen sie vier Ligen. Doch auf den zweiten Blick verbindet die Teams so einiges.

Auf der einen Seite ist dort die lokale Nähe. Nicht einmal zehn Kilometer trennt Karbach und Gondershausen, wo das Spiel heute Abend stattfindet. Auf der anderen Seite ist dort auch noch die sportliche Verbundenheit.

Beide Vereine verstehen sich sehr gut und arbeiten in der JSG als Partner eng zusammen. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Im Jugendbereich wurde vor einigen Jahren eine gemeinsame Spielgemeinschaft ins Leben gerufen, da beide Vereine ihre Jugendabteilung ansonsten wohl nicht hätten weiterführen können. 

Auch aus sportlicher Sicht ist das heutige Aufeinandertreffen sicherlich von Interesse. Der FC Karbach wartet in der Oberliga noch immer auf den ersten Saisonsieg. Ein Erfolgserlebnis im Pokal würde sicherlich Rückenwind für den Ligaalltag geben. Doch FCK-Coach Junk verweist darauf, die gezeigten Leistungen aus den letzten beiden Spielen nicht runterzuspielen.

Auch ohne Sieg hatten wir schon zwei kleine Erfolgserlebnisse und haben gegen Engers und Gonsenheim gegen zwei sehr starke Gegner Moral bewiesen und gepunktet. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Für die SG Morshausen-Beulich-Gondershausen II ist das Aufeinandertreffen im Pokal wohl das Spiel des Jahres. Geht es nach FCK-Coach Junk werden die Gastgeber jedoch nur wenig Gefallen an der Partie finden.

Wir sind klarer Favorit und das wollen wir auch auf dem Platz rechtfertigen. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Einnahmen werden für einen guten Zweck gespendet

Nach dem tragischen Hüpfburg-Unglück Anfang Juli auf dem Sportplatz in Gondershausen, wo heute das Spiel ausgetragen wird, haben die beiden Verein beschlossen, die Erlöse aus dem Pokalspiel an die ortsansässigen First Responder Einheiten sowie die Feuerwehren aus Beulich und Gondershausen zu spenden. Damit soll auch auf die Bedeutung von schneller und professioneller "Erster Hilfe" aufmerksam gemacht werden.

 Foto: Seydel, SG Morshausen-Beulich-Gondershausen, FC "Blau-Weiß" Karbach