Sport

 

SG Mendig / Bell spielt in Morbach um den Finaleinzug

In der 3.Rheinlandpokalrunde siegte die SG Mendig / Bell mit 2:0 in der Metternicher Kaul (Foto: D. Mühlen).


Es ist das erste Mal in der Vereinsgeschichte der SG Mendig / Bell, dass die Spielgemeinschaft aus der Vulkaneifel in einem Rheinlandpokalhalbfinale antritt. Am Samstagnachmittag geht es für den Rheinlandligisten zu Ligakonkurrent FV Morbach. 

So schnell kann es gehen: innerhalb von vier Wochen hat die SG Mendig / Bell in der Sommervorbereitung den bis dato größten Erfolg der Vereinsgeschichte wahr gemacht. Nach Siegen in Metternich, Schoden und Linz muss die SG erneut auswärts antreten - diesmal bei Rheinlandligist FV Morbach. Trainer Kodai Stalph rechnet mit einem Spiel auf "Augenhöhe", bei dem die Mendiger neben Pascal Zimmer aber auch auf Majdi Mahmud verzichten muss, der weiterhin mit Leistenproblemen ausfällt und auch Spielertrainer Kodai Stalph ist nicht 100% fit. Dennoch überwiege die Vorfreude, betont Stalph gegenüber der Rhein-Zeitung

In einem möglichen Finale wartet im Stadion Oberwerth entweder Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz oder die TuS Koblenz. Das zweite Halbfinale findet erst am Sonntagnachmittag im Stadion Oberwerth statt.