Sport

 

Simon Haible gewinnt die Deutsche Meisterschaft beim Ergometerrudern

Simon Haible gewinnt bei den 25. Deutschen Ergometer- Meisterschaften die Konkurrenz U19-Leichtgewicht und damit seinen fünften Titel auf der Rudermaschine.

Sie konnten bei den 25. Deutschen Ergometer- Meisterschaften alle ihre persönlichen Bestzeiten einstellen und sogar verbessern: (v.l.) Eva Haible, Alena Röser, Felix Diederichs, Felicitas Welter, Simon Haible, Christian Ilgen und Tom Herrmann. Nicht auf dem Foto der sechstplatzierte Felix Bischof. (Fotos: RG Treis-Karden)


Simon Haible sichert sich in einem spannenden Finale bei den 25. Deutschen Ruderergometer- Meisterschaften den Titel in der Leichtgewichtsklasse U19 und gewinnt damit seinen dritten Titel bei diesen Wettkämpfen. Acht Kadersportler hatte die Rudergesellschaft Treis- Karden in die Rennen gemeldet und alle diese Schüler des „KuBa“- Gymnasium Münstermaifeld konnten ihre Bestwerte einstellen und sogar verbessern. Einstellige Resultate erzielten dabei neben dem Titelgewinn von Simon Haible, Felix Bischof mit dem fünften und Eva Haible mit dem sechsten Platz. Endlaufplatziert war auch Felicitas Welter mit dem 10. Rang. Felix Diederichs (U19), Christian Ilgen, Tom Herrmann (beide U17), Alena Röser (U15) fanden sich im vorderen Mittelfeld wieder.
Digitale Wege zur Durchführung von Wettkämpfen sind derzeit sehr gefragt und der Deutsche Ruderverband ließ die 25. Deutschen Ruderergometer-Meisterschaften digital austragen. Über 850 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden digital vernetzt und konnten sich auf genormten Ruderergometern aus ihrem Heimatort der Konkurrenz stellen.
Aufgelockert wurde der Wettkampftag mit  Film- Einlagen, Live-Kommentaren von Sportlerinnen und Sportlern, Bundestrainerin Brigitte Bielig und U19- Bundestrainer Bernd Nennhaus. Zugeschaltet war auch Ruder- Einer Weltmeister Oliver Zeidler, der mit 5:37,5 Minuten auf der 2000Meter- Wettkampfstrecke seine persönliche Bestzeit erzielte.