Sport

 

Team Lotto Kern-Haus: Starker Einstand in die italienischen Wochen

Ein zufriedener Pierre-Pascal Keup (links) nach dem zweiten Platz bei der Coppa della Pace. (Foto: Team Lotto Kern-Haus)


Nachdem Pierre-Pascal Keup am Samstag bei der Strade Bianche U23 (UCI 1.2u) noch durch einen Defekt kurz vor Ziel um das Podium gebracht wurde, gelang ihm am Sonntag bei der Coppa della Pace (UCI 1.2u) ein toller zweiter Platz. Auch Jakob Geßner und Alex Tarlton wussten mit jeweils einem fünften Rang zu überzeugen.

Bei der U23-Austragung der Strade Bianche (UCI 1.2u) am Samstag wurde Pierre-Pascal Keup noch durch einen Defekt im Finale um den sicher geglaubten Podiumsplatz gebracht. Er beendete das Rennen auf Platz 8. Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Jakob Geßner, der auf Rang 5 über die Ziellinie rollte.

Bei der Coppa della Pace (UCI 1.2u) am Sonntag holte Pierre-Pascal Keup das Podium dann nach. Nach 172 Kilometern rund um Sant'Ermete musste er sich nur dem Italiener Federico Guzzo (Zalf Euromobil) geschlagen geben. Platz fünf ging an Alex Tarlton.

Das war ein ganz starkes Rennen. - Florian Monreal (Teamchef Team Lotto Kern-Haus)

Auf den ersten drei flachen Runden löste sich eine 25 Fahrer starke Spitzengruppe mit Pierre-Pascal Keup und Alex Tarlton. Als es auf die bergige Schlussrunde ging, hatten die Ausreißer bereits zwei Minuten Vorsprung auf die Verfolger und wurden vom Feld auch nicht mehr gestellt.

Drei Runden vor Schluss ging Pierre-Pascal Keup in die Offensive und fuhr mit drei Begleitern davon. Allerdings wurde der Vorstoß schnell neutralisiert, woraufhin eine kleine Gruppe um den späteren Sieger davonfuhr. Zu der schlossen erst Alex Tarlton und dann auch Pierre-Pascal Keup wieder auf, so dass es zum Sprint einer acht Fahrer starken Spitzengruppe kam.