Kopfballduell zwischen dem Torschützen des Jahres 2010, Michael Stahl (r.) und Younes Sidi Adda (l.). (Foto: TSV Emmelshausen)

TSV Emmelshausen verliert auch das zweite Heimspiel der Saison

Nach einem engagierten Auftritt musste sich der TSV Emmelshausen der TuS Koblenz mit 2:0 (1:0) geschlagen geben. Kurios: Für TuS Koblenz trafen die gleichen Spieler wie beim 2:0-Erfolg am vergangenen Samstag gegen Mülheim-Kärlich.

Nach der Begegnung zeigte sich TSV-Trainer Julian Feit grundsätzlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, nennt aber auch die Gründe, weshalb nicht mehr dabei rausgesprungen ist: "Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Waren sehr ballsicher im Spielaufbau und taktisch diszipliniert mit einer guten Aggressivität gegen den Ball. Durch mehr Seitenwechsel hätten wir es öfter schaffen können, Überzahl zu schaffen und unsere Angriffe sauberer zu Ende zu spielen." Trotz des Lobes von Feit für sein Team, waren sich beide Trainer auf der Pressekonferrenz nach dem Spiel einig, dass die Begegnung mit TuS Koblenz einen verdienten Sieger gefunden hat.

Die Gäste gingen, nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, nach einer Viertelstunde in Führung. Allerdings wurde der Treffer von Adrian Knop aus einer abseitsverdächtigten Position erzielt. Im Anschluss nahmen die Koblenzer das Heft des Handelns in die Hand. Dabei hätten die Gäste die Führung durch ein direktes Freistoßtor noch vor der Pause erhöhen können. Der Schuss von Marc Richter fand aber nur die Unterkante der Latte.

Die zweite Hälfte hatte einen ähnlichen Verlauf. Wieder trafen die Gäste nach einer Viertelstunde. Diesmal kam der gerade eingewechselte Jacob Pistor nach einer Standardsituation ungedeckt zum Abschluss und erzielte das 2:0. Auch der TSV Emmelshausen kam zu Chancen. So zum Beispiel Delil Arbursu, der nach einer Balleroberung im Mittelfeld sein Glück versuchte und aus gut 40 Metern auf das gegnerische Tor zielte, da sich Jonas Bast, Torwart der TuS Koblenz, etwas zu weit vor seinem Tor befand. Der Ball rauschte nur knapp am Pfosten vorbei. Insgesamt bewertet Julian Feit den gestrigen Abend wie folgt: "Vor lautstarken Fans zu spielen ist etwas ganz besonderes. Die TuS-Fans haben dem Spiel einen richtig geilen Rahmen gegeben. Flutlicht, 90 Minuten Gesang und hitzige Stimmung auf dem Platz durch ein intensives Spiel. Nur das Ergebnis stimmt nicht für einen gelungenen Abend aus unserer Sicht."

Für Emmelshausen geht es am 4. Spieltag am Samstag, dem 28. August, um 17:30 Uhr in Engers weiter. Die TuS Koblenz muss am gleichen Tag zu SV Alemannia Waldalgesheim reisen. Das Spiel beginnt um 15:30 Uhr.

Tore: 0:1 Adrian Knop (16.), 0:2 Jacob Pistor (61.)

Zuschauer: 500

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u