Sport

 

Verbandsliga: Zweiter Spieltag

Foto: Pixabay


Am zweiten Spieltag der Rheinlandliga kommt es aus regionaler Sicht zu folgenden Partien:

FC Bitburg : TuS Mayen (Samstag, 21.08.2021, 18.00 Uhr, Stadion Bitburg):

Am Samstag greift auch der TuS Mayen ins Geschehen ein, nachdem das Spiel gegen Ahrweiler verschoben werden musste.

Die Hausherren aus Bitburg starteten mit einem 1:0 bei der SG Schneifel/Auw denkbar gut in die neue Spielzeit. Bitburg hat den Kader qualitativ und quantitativ verbessert und dürfte diese Saison eine gute Rolle spielen.

Auf der anderen Seite hat der TuS Mayen mit Kalle Steinmetz, Lukas Mey und Nuri Abuzard gleich drei starke Offensivkräfte verloren. In den Vordergrund spielte sich zuletzt Neuzugang Ronaldo Kröber, der im Pokal gegen Vordereifel zweimal traf. Uhrmacher setzt auf sein Kollektiv, die Mannschaft zieht sehr gut mit, die Trainingsbeteiligung ist hoch und der Geist in der Mannschaft stimmt. Gute Voraussetzungen, um mindestens einen Punkt aus der Bierstadt zu entführen.

SG Mendig/Bell – SG Ellscheid (Sonntag, 22.08.2021, 14:30 Uhr, Kunstrasenplatz Mendig): 

Das 3:0 bei den hoch eingeschätzten Kombinierten aus Altenkirchen am vergangenen Wochenende ließ aufhorchen. Die Mendiger,

die mit elf Zugängen und sechs Abgängen kräftig den Kader durchmischten, setzten eine Duftmarke und wollen natürlich auch das zweite Saisonspiel erfolgreich bestreiten. Gegner der Vulkanstädter ist die SG Ellscheid, die sich am 1. Spieltag ebenfalls über den ersten Sieg und drei Punkte freuen konnte. Das Trainergespann Haas/Häb hat insgesamt acht Abgänge zu verkraften, die hauptsächlich mit Spielern aus der eigenen Jugend ergänzt wurden. Von daher ist es das Ziel der Alfbachtaler, ein weiteres Mal am Ende den Klassenerhalt zu schaffen.

SG 99 Andernach – VfB Wissen (Sonntag, 22.08.2021, 15:30 Uhr. Kunstrasenplatz Andernach):

Der Tabellenführer der abgebrochenen Saison trifft auf den aktuellen Tabellenführer.

Nachdem die Andernacher die 0:2 Niederlage im Pokal gegen Immendorf verkraftet haben dürften, richtet sich der Blick auf die Liga. Mit Jan Hawel (zur SG Mülheim-Kärlich) haben die Bäckerjungen ihren Toptorjäger aus den letzten Jahren verloren. Trainer Kim Kossmann wird sein System umstellen müssen. Was die Vereinsphilosophie jedoch betrifft, setzt die SG 99 konsequent ihren eingeschlagenen Weg fort. Alle externen Neuzugänge haben Andernacher Vergangenheit, drei Spieler wurden aus der eigenen U19 hochgezogen.

Gegner VfB Wissen trumpfte vor einer Woche groß auf und besiegte die gewiss nicht schlechten Metternicher mit 5:1. In Andernach dürften allerdings die Trauben für den Tabellenführer aus dem Siegerland höher hängen.

FC Germania Metternich – TuS Montabaur (Sonntag, 22.08.2021, 15:30 Uhr, Rasenplatz „Kaul“, Koblenz-Metternich):

Mentalitätstest für die Germanen nach dem heftigen 1:5 Niederlage vor Wochenfrist. Die Mannschaft von Patrick Kühnreich strebt nach zwei Pflichtspielniederlagen nach dem ersten Erfolgserlebnis der noch jungen Saison.

Der Gegner aus Montabaur startete ebenfalls mit einer Niederlage in die neue Spielzeit (0:2 in Malberg). Trainer Baldus schwärmte vor Saisonbeginn von seinem neuen Kader der „quantitativ und qualitativ deutlich zugelegt hat“. Dennoch hält man in Montabaur den Ball flach und will erst einmal nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Es dürfte ein Spiel auf Augenhöhe werden.