aktuell4u - Tipps

 

Gefahr für Hunde durch die Auwaldzecke

Tierhalter sollten sich rechtzeitig und möglichst ganzjährig um einen wirksamen Zeckenschutz für die geliebten Vierbeiner kümmern. (Foto: djd/Formel-Z)


Die bundesweite Verbreitung der Auwaldzecke konnte in einer groß angelegten Studie wissenschaftlich belegt werden. Die Forscher fanden heraus, dass der Parasit die für Hunde lebensgefährliche Infektionskrankheit Hundemalaria übertragen kann.

Ein ganzjähriger Zeckenschutz für Hunde und Katzen ist daher wichtiger denn je. Das natürliche Ergänzungsfuttermittel Formel-Z etwa wurde in einer Studie getestet. Ergebnis: Der Zeckenbefall konnte um 70 Prozent reduziert werden. Hunde und Katzen akzeptieren das Präparat als Leckerli, obwohl es keine künstlichen Geschmacksverstärker enthält. Zudem wird die Gesundheit der Haut unterstützt und für ein dichtes, glänzendes Fell gesorgt. Anwendungstipps und Informationen gibt es unter www.formel-z.info​​​​​​​.