aktuell4u - Tipps

 

Hunde im Frühling gefährdet

Auch die Vierbeiner starten voller Tatendrang in die neu erwachte Natur – wo sich jetzt wieder besonders viele Zecken tummeln. (Foto: djd/Agila/Alexandra Hollstein - stock.adobe.com)


Wenn die Natur erwacht, sollten Hundehalter ein besonderes Auge auf ihre Vierbeiner haben: „Einige blühende Pflanzen sind für sie giftig oder führen zu allergischen Reaktionen", erklärt Melanie Ahlers, Tierärztin bei der Agila Haustierversicherung. Hinzu komme, dass auch Zecken mit steigenden Temperaturen vermehrt auftreten. Um sich vor hohen Tierarztkosten durch Diagnosen und Behandlungen zu schützen, kann eine Tierkrankenversicherung sinnvoll sein. Auch auf die Brut- und Setzzeiten von Vögeln und Wildtieren müssen Besitzer Rücksicht nehmen: In vielen Bundesländern und Kommunen gilt dann zeitweise eine Leinenpflicht. Wer im Frühjahr pflichtbewusst und aufmerksam mit seinen Vierbeinern unterwegs ist, kann die ersten Sonnenstrahlen sorgenfrei genießen.