Nachrichten

 

Eröffnung der neuen Polizeiautobahnstation Mendig

Die Verbandsgemeinde Mendig stellt den neuen Standort für die Polizeiautobahnstation. (Bild: Verbandsgemeinde Mendig)


Der Zusammenschluss der drei Polizeiautobahnstationen Kaisersesch, Emmelshausen und Mendig, wurde seit Jahren heftig diskutiert – schlussendlich entschied man sich für Mendig.


Bereits im Jahr 2011 sprach sich der Verbandsgemeinderat Mendig und die Bevölkerung vehement für einen Verbleib der Polizeistation in Mendig aus. In einer damaligen Resolution von Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz an Minister Roger Lewentz, wurde nicht nur die uneingeschränkte Unterstützung der gesamten Region zugesichert, sondern auch die Standortmöglichkeiten und zukünftigen Vorteile des Standorts Mendig aufgezeigt. Die vorhandene Dienststelle befindet sich auf einem ca. 37.000 qm Grundstück, liegt unmittelbar an der A 61 und bietet der Polizeiautobahn für die nächsten Jahre eine hervorragende Möglichkeit zur flexiblen Nutzung und zur zukunftsfähigen Erweiterung des Standortes. Zahlreiche und umfangreiche Maßnahmen wurden in den letzten Jahren vor Ort durchgeführt, wie der Anbau des vorhandenen Polizeigebäudes, die komplette Renovierung des Altbestandes sowie die Neuerrichtung einer zentralen Schießanlage.

Die Mendiger Polizeiautobahnstation überwacht und sichert durch die Zusammenlegung der Polizeiautobahnstationen, ab sofort zwischen der Landesgrenze im Norden, Koblenz-Metternich und der Anschlussstelle Rheinböllen, insgesamt ca. 300 Kilometer auf den Autobahnen.

„Die Polizeiautobahnstation ist seit Jahren eine wichtige, der Bevölkerung Sicherheit schenkende Institution in Mendig. Wir freuen uns sehr, dass unsere Bemühungen rund um den Erhalt der Polizeistation auf fruchtbaren Boden gefallen sind und danken für den Erhalt, die Modernisierung, den Ausbau und die Stärkung des Standortes. Im Namen aller Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Mendig wünschen wir den Polizistinnen und Polizisten bei Ihrer verantwortungsvollen Aufgabe, Leben zu schützen und zu retten, viel Erfolg. Danke für Ihren Einsatz!“, so Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz.