Nachrichten

 

Karbach siegt erneut im Hunsrück-Derby

Jeremy Mekoma (l., in blau) konnte die wichtige 1:0-Führung für Karbach erzielen. (Foto: TSV Emmelshausen)


Wie schon im Hinspiel in Emmelshausen, konnte der FC Karbach nun auch das Heimspiel auf dem Quintinsberg gegen den Lokalrivalen gewinnen. Das Tabellenschlusslicht blieb bei der 0:2-Niederlage erneut ohne eigenen Treffer. Die Bilanz nach zwei Aufeinandertreffen: Zwei Siege für Karbach, mit einem Torverhältnis von 8:0.

So deutlich, wie im Hinspiel, war die Angelegenheit dieses Mal nicht. Im August musste der TSV Emmelshausen noch eine heftige 0:6-Heimpleite gegen den Lokalrivalen hinnehmen. Am Samstag konnte die Mannschaft von Philipp Frank immerhin 70 Minuten lang ihren Kasten sauber halten. Am Ende stand jedoch ein 2:0-Erfolg für den FC Karbach. In der ersten Halbzeit agierte man sogar auf Augenhöhe mit dem nun Tabellenzweiten in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord. Da wäre laut TSV-Trainer Frank sogar noch mehr drin gewesen: "Die erste Halbzeit konnten wir absolut gleichwertig gestalten, hätten sogar in Führung gehen müssen." Dennoch geht die Niederlage für den Trainer der Gäste in Ordnung. "Aufgrund der zweiten Halbzeit in der wir leider peu a peu den Zugriff verloren haben geht der Sieg für Karbach letztendlich in Ordnung", so Frank. Dem pflichtet auch FCK-Trainer Maximilian Junk bei: "Es war ein verdienter Sieg da wir insbesondere in der zweiten Halbzeit die absolute Kontrolle über das Spiel hatten. Bis auf eine Torchance von Emmelshausen haben wir nichts zugelassen und die Pflichtaufgabe souverän erfüllt ohne zu glänzen."

Karbach und Emmelshausen schöpfen Mut für kommende Aufgaben

In den letzten zwanzig Minuten der Partie setzte sich die individuelle Klasse der Gastgeber durch, die mit zwei späten Treffern das Spiel doch noch recht souverän für sich entscheiden konnten. Damit hat der FC Karbach nun den zweiten Tabellenplatz erobert. Zudem konnte das Polster auf die vermeintlichen Abstiegsplätze vergrößert werden. Auch mit Blick auf die kommenden Aufgaben war der Derbysieg von besonderer Bedeutung. "Die drei Punkte sind immens wichtig für den weiteren Verlauf der Saison, jetzt können wir mit voller Freude auf die Spitzenspiele gegen Waldalgesheim und Trier schauen", so Junk. Die genannten Gegner warten an den nächsten beiden Spieltagen auf den FC Karbach.

Emmelshausen muss hingegen nach zwei Spielen ohne Niederlage wieder einen Rückschlag hinnehmen. Die Aufholjagd ist damit vorerst gestoppt. Zudem ist der Rückstand auf die obere Tabellenhälfte, die zur Aufstiegsrunde qualifiziert, angewachsen. Dennoch machte die Leistung im Derby Mut für die kommenden Wochen. "Die Jungs können mithalten und vor dem Tor mit einer höheren Effizienz, werden wir auch für alle Mannschaften ein unangenehmer Gegner bleiben", so Frank. Die nächste Chance auf Punkte bietet sich am Samstag beim Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Salmrohr

Tore: 1:0 Jeremy Mekoma (71.), 2:0 David Eberhardt (88.)

Zuschauer: 484