Die virtuelle Weinprobe des LIONS-Club Rheingoldstrasse im iNovaParc in Halsenbach war ein voller Erfolg. (Foto: Reinhard Franz)

Lions Club Rheingoldstraße unterstützt die Reiner Meutsch-Stiftung Fly & Help

Mit einer großen Charity-Online-Weinprobe hat der Lions Club Rheingoldstraße jetzt eine launige, corona-angepasste, Veranstaltung durchgeführt und die Reiner Meutsch-Stiftung Fly & Help gefördert. Martina Lorenz, die Präsidentin des veranstaltenden Clubs, begrüßte alle Teilnehmer zuhause an den Bildschirmen, aus dem Auditorium des iNovaParc Emmelshausen-Halsenbach. Hier hatten die Referenten genügend Raum und auch die nötige Veranstaltungstechnik um einen reibungslosen Ablauf gewährleisten zu können. Reinhard Franz hatte dies kostenfrei ermöglicht. Mit einem Erklär-Film wurden zunächst sowohl die Arbeit der weltweit engagierten Lions, als auch die zu fördernde Stiftung Fly & Help vorgestellt.
Ziel der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP ist die Förderung von Bildung. Mit Hilfe der Spender errichtet die Stiftung Schulen in Schwellenländern, vorrangig in entlegenen Landregionen, die oft übersehen werden. Alle Spenden fließen 1:1 in die Bildungsprojekte, da Reiner Meutsch alle Kosten privat zahlt bzw. diese von Sponsoren übernommen werden. Eine solche Schule kostet im Schnitt rund 50.000 €.
Einige Tage vor der Online-Veranstaltung erhielten alle Teilnehmer ihr Weinpaket mit sechs Weinen aus drei Weingütern des Oberen Mittelrheintales, rund um die Loreley.
Mit einem spritzigen ‚Fetz Secco‘ vom Riesling war der Start gesetzt. Diese erste Verkostung mit einem Perlwein aus dem Jahrgang 2018 kam trocken, leicht und besonders duftig, fruchtig für den Tester rüber. Auch der folgende Wein aus dem Weingut & Destillerie Fetz aus Dörscheid, vorgestellt von Christian Muders, war ein Riesling: ein trockener Gutswein von 2019! Ein perfekter Tropfen mit reifen Früchte-Aromen für jeden Tag. Gutsweine sind der gute Einstieg in die herkunftsgeprägte Qualitätshierarchie. Muders schwärmt auch schon vorausschauend über die kommenden frischen Weine des 2020er Jahrgangs.
Lions-Mitglied Jörg Lanius, vom VDP-Weingut Lanius-Knab aus Oberwesel wartete zunächst mit einem Spätburgunder Rotwein trocken, 2018, VDP Ortswein, auf. Lanius bezeichnet Oberwesel auch als heimliche Rotwein-Lage innerhalb des Mittelrheins. Ortsweine entstammen aus den jeweils besten Weinbergen der anbauenden Winzer. „Hier erleben wir einen markanten samtigen Rotwein, der gut als Begleiter zu Wild passend ist, so Lanius. Sein zweiter Wein, ein 2019er Engehöller Bernstein „S“ Riesling feinherb, VDP Erste Lage, erfreute den Gaumen besonders. Die Bernsteinlage zeichnet sich laut Lanius durch einen mineralisch, würzigen Schieferboden aus. Lagenweine kennzeichnen erstklassige Weinberge mit eigenständigem Charaker, optimalen Wachstumsbedingungen und nachhaltig hoher Qualität.
Auch aus dem Weingut Toni Lorenz wurden zwei edle Weine vorgestellt. Weinbautechniker Joachim Lorenz startet mit einer Spätburgunder Rose Spätlese aus dem Bopparder Hamm, feinherb vom Jahrgang 2019. Lorenz erläutert hierzu einen tiefgründigen Boden und eine stabile Beerenhaut der Traube mit einer guten Ausreife. Leicht rosa schillernd ist dieser Burgunder eine Klasse für sich. Ein kraftvoller Körper mit wunderbaren Himbeeraromen. Der letzte Proben-Wein ist dann ein fruchtiger 2019er Bopparder Hamm Fässerlay Riesling Spätlese, mit über 100grad Öchsle. Harmonisch, rund und gehaltvoll kommt dieser kräftige Riesling dann auch dem Tester zu Geschmack. Absolut passend für das abschließende Momentum der Weinprobe.
Zwischen den Gesprächen mit den Winzern und im Anschluss an die jeweilige Präsentation der einzelnen Weine am Gaumen konnten noch etliche Impressionen aus der Region rund um die Loreley auch das Auge verwöhnen. In den Zwischenmomenten wurde immer wieder die Bankverbindung für die Charity eingeblendet. Und so waren unmittelbar am Ende der insgesamt gelungenen Veranstaltung schon rund 3.000 € für die Reiner Meutsch Stiftung eingesammelt. Zwischenzeitlich hat sich dies auf über 4.000 € erhöht.

Dieses Bildungsprojekt ‚Fly & Help‘ kann noch unterstützt werden: Lions Förderverein Rheingoldstraße, DE 24 5609 0000 0000 0148 91.

Die Wein-Präsentation ist auch online gestellt unter: https://events.lions-rheingoldstrasse.de

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Produktrückruf bei Rewe

Spinat der Firma Rewe Beste Wahl wird in Rheinland-Pfalz zurückgerufen.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u