Nachrichten

 

Neue Musikinstrumente für die Grundschule Rieden

Ortsbürgermeister Andreas Doll (2.v.r.) bei der Übergabe der neuen Musikinstrumente.


Eine in Corona-Zeiten besonders schöne Begegnung fand auf dem Schulhof der Grundschule Rieden statt.

Die ehemaligen Vorstandsmitglieder Erika Nett und Wolfgang Reuter, des inzwischen aufgelösten Gesangverein „Frohsinn“ in Rieden, übergaben viele neue Instrumente an die Grundschule Rieden. Auf mehrheitlichen Beschluss des Vorstandes sollte das Geld dem Schulchor „Die Grashüpfer“ zur Verfügung gestellt werden. Und so freuten sich die Riedener und Volkesfelder Schülerinnen und Schüler mit ihrer Musiklehrerin Bianca Vater-Wolf über 2 Congas, 2 Cajons (Sitztrommeln), Bongos, einen Quiro, ein Triangel, Claves und einen Schellenring. Auch Ortbürgermeister Andreas Doll, der die Spende vermittelt hatte, ließ die Conga klingen und freute sich mit den Kindern über die neue musikalische Ausstattung der Grundschule.
Das gemeinsame Singen zu den Instrumenten musste wegen zwar erst mal ausfallen, aber ein dickes Dankeschön im Namen der Schulgemeinschaft nahmen Erika Nett und Wolfgang Reuter mit nach Hause.
Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig und Träger der Grundschule in Rieden, dankt den Spendern herzlich: „Der Gesangverein „Frohsinn“ setzt mit dieser Spende ein Zeichen für die musikalische Früherziehung unserer jüngsten Einwohnerinnen und Einwohnern. Musik verbindet die Menschen und fördert ihre Entwicklung. Schön, dass der aufgelöste Verein so ein Zeichen für die Nachwuchsförderung setzt.“

(Pressemeldung der VG Mendig)