Die Stadtverwaltung Koblenz weist auf Änderungen bei Kinderreisepässen hin: Ab 1. Januar 2024 können diese nicht mehr beantragt oder verlängert werden, und es wird empfohlen, alle Reisedokumente rechtzeitig zu überprüfen und zu erneuern. Termine für neue Dokumente müssen online reserviert werden, wobei die Bearbeitungszeit bis zu fünf Wochen beträgt.

Die Stadtverwaltung Koblenz macht auf wichtige Änderungen im Bereich der Kinderreisepässe aufmerksam. Im Hinblick auf die anstehende Urlaubszeit empfiehlt die Verwaltung, alle notwendigen Personaldokumente, einschließlich der für Babys und Kleinkinder, rechtzeitig zu überprüfen und zu erneuern.

Derzeit beträgt die Wartezeit für neue Dokumente bis zu fünf Wochen. Eine wesentliche Neuerung tritt ab dem 1. Januar 2024 in Kraft: Kinderreisepässe können ab diesem Datum nicht mehr beantragt, verlängert oder aktualisiert werden. Stattdessen müssen für Kinder, unabhängig von ihrem Alter, reguläre Personalausweise oder Reisepässe beantragt werden. Die Stadtverwaltung rät außerdem, sich vorab über die Einreisebestimmungen zu informieren und Termine für die Beantragung neuer Dokumente online unter www.koblenz.de/termine zu reservieren. Weitere Informationen und eine Liste der erforderlichen Unterlagen sind auf der Webseite des Bürgeramtes erhältlich.