Polizei weißt erneut auf falsche Polizeibeamte hin. (Foto: Polizei Koblenz)

Polizei Koblenz - Gemeinsam gegen falsche Polizeibeamte

Ständig rufen unbekannte Täter mit der Masche des falschen Polizeibeamten in Kombination mit dem Enkeltrick an, um das Geld vorwiegend älterer Menschen zu kommen.

Meist versuchen die Tatverdächtigen, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben, die Geschädigten mit der üblichen Einbruchsmasche am Telefon in ein Gespräch zu verwickeln. Wer solche Anrufe erhält, sollte das Gespräch abbrechen und sich umgehend bei der zuständigen Polizeidienststelle melden.

Weitere Tipps der Polizei:

  - Die Polizei ruft niemals unter der Telefonnummer 110 an! 

   - Die Polizei fordert niemals Geldbeträge bzw. Wertgegenstände am
Telefon ein! 

   - Informationen über finanzielle Verhältnisse niemals am Telefon
mitteilen! 

   - Fremden Personen niemals Geldbeträge oder Wertgegenstände
übergeben oder diese an einem vorgegebenen Ort deponieren! 

   - Über Telefonprovider persönliche Datensätze aus dem Telefonbuch
(Online und Druck) löschen lassen - Täter suchen hier gezielt nach
Namen vermeintlich älterer Menschen! 

Nützliche Präventionstipps sowie den Videoclip finden Sie auch auf unserer Homepage 
https://s.rlp.de/LDQh4

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Unternehmen können Soforthilfen beantragen

Durch die Flut gebeutelte Unternehmen können bis zu 5.000 Euro Soforthilfen beantagen.
weiterlesen...

Mehr als 15 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt

Mehr als 15 Millionen Euro Soforthilfe ausgezahlt – Anträge können noch gestellt werden.
weiterlesen...

Schwerverletzter nach Verkehrsunfall auf L82

Zwischen Bell und Ettringen verletzte sich ein Motorradfahrer schwer.
weiterlesen...

Doppelte Fahrerflucht in Cochem

Am Wochenende kam es im Raum Cochem zu zwei Verkehrsunfällen mit anschließender Fahrerflucht.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u