Ein Polizeieinsatz wurde in Andernach vor der Diskothek "Echo" ausgelöst, nachdem eine Schlägerei gemeldet wurde; es kam zu Festnahmen und dem Einsatz von Pfefferspray, obwohl keine aktive Auseinandersetzung mehr vorlag.

Andernach |

In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es zu einem Polizeieinsatz vor der Diskothek "Echo" in der Koblenzer Straße in Andernach. Die Polizei wurde gegen 00:45 Uhr über eine Schlägerei informiert, an der angeblich 15-20 Personen beteiligt waren.

Bei Eintreffen der durch Verstärkungskräfte unterstützten Polizei fanden sich circa 40 Personen vor Ort, jedoch keine aktive körperliche Auseinandersetzung mehr. Zeugenaussagen zufolge entstand der Konflikt zwischen drei Personen, wobei ein 36-jähriger Andernacher einen 19-jährigen Mann leicht verletzte und dessen Begleitung attackierte. Einige Unbeteiligte störten die polizeilichen Maßnahmen, woraufhin Platzverweise ausgesprochen und in einem Fall Pfefferspray eingesetzt wurde. Ein 23-jähriger Mann aus Bad Hönningen wurde nach einem Angriffsversuch auf die Polizeikräfte festgenommen und einer Blutprobe unterzogen. Ein weiterer Störer wurde kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Glücklicherweise wurden keine Einsatzkräfte verletzt.