Nachrichten

 

Räuberischer Diebstahl in Bad Neuenahr-Ahrweiler Supermarkt

Der Täter hatte mit einer schweren Glasflasche nach einer beherzt eingreifenden Kundin geschlagen (Bild: Pixabay)


Am Donnerstagmittag, gegen 14.20 Uhr wurde der Polizeiwache in Bad Neuenahr-Ahrweiler mitgeteilt, dass es zu einer heftigen Auseinandersetzung an einem Supermarkt in Bad Neuenahr gekommen sei. Mehrere Personen würden sich im Eingangsbereich rangeln oder schlagen.

Sofort wurden zwei Einsatzteams der Polizei zu dem genannten Supermarkt entsandt. Dort wurde von einer Angestellten berichtet, dass ein junger Mann eine Flasche Kräuterschnaps im Wert von ca. 15,- EUR entwendet hatte und nun zu Fuß flüchtig sei. Eine Personenbeschreibung sowie die Fluchtrichtung des Täters konnten die Zeugen angegeben.

Zudem wurde bekannt, dass es sich hier um ein Raubdelikt handeln dürfte: der flüchtige Täter hatte mit der schweren Glasflasche nach einer beherzt eingreifenden Kundin geschlagen und diese an der Hand verletzt. Vorher hatte er mit der schweren, in der Hand hoch erhobenen Flasche die Verkäuferin bedroht: diese hatte ihn nach dem Diebstahl zunächst festhalten können, aber dann realisiert, dass der Mann ihr mit der Flasche ohne weiteres den Kopf einschlagen könnte. Den Beamten vor Ort schilderte die Geschädigte, dass sie in Todesangst den Täter dann losgelassen habe.

Aufgrund der Angaben der Zeugen konnte der Täter nach wenigen Minuten am Bahnhof Ahrweiler erkannt und festgenommen werden. Bei dem Festgenommenen handelte es sich um einen bei der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler bestens bekannten Täter, der bereits in den vergangenen Jahren regelmäßig straffällig geworden war. Erst am heute, gleichen Vormittag, hatte der 22-jährige Mann genau die gleiche Flasche Alkohol in einem anderen Markt gestohlen. Aufgrund der Schwere der Straftat (Raubdelikt) und der Tatsache, dass der Mann keinen festen Wohnsitz hat und zudem die STA Koblenz diesen Mann in anderer Sache sucht, wurde der Täter vorläufig festgenommen.

Nach Sachvortrag beim Bereitschaftsstaatsanwalt der STA Koblenz wurde angeordnet, dass der Beschuldigte morgen dem Haftrichter vorgeführt wird.

Original-Content von: Polizeidirektion Mayen