Foto: Pixabay

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Eine Übersicht über die Ergebnisse am 7. Spieltag in der Rheinlandliga.

TuS Mayen : SG Malberg 1:1 (0:1)

Der TuS Mayen entwickelt sich allmählich zum Spezialisten für späte Tore. Durch ein Tor von Ronaldo Kröber in der Nachspielzeit punktete der TuS spät, aber absolut verdient.

In der ersten Halbzeit sahen die gut 150 Zuschauer auf dem Mayener Kunstrasenplatz ein rassiges Spiel mit Chancen hüben wie drüben.

In Führung ging der neue Tabellenführer aus Malberg. Justin Nagel´s unsauber getroffener Schuss schlug hinter dem machtlosen Kevin Michel zur Gästeführung ein (23.). Kurz vor der Halbzeit bewahrte der wieder einmal überragende Michel sein Team vor dem 0:2, als er Nagels Schuss mit einer Glanzparade abwehren konnte. Auf Mayener Seite hatten Niklas Weis und Tobias Loosen die größten Chancen.

In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel. Malberg fand in der Offensive gar nicht mehr statt, der TuS drückte die Gäste zwar tief in die eigene Hälfte, große Chancen ergaben sich kaum. Bis in die Nachspielzeit. Philipp Ries spielte einen langen Ball an den Strafraum, der eingewechselte Spielertrainer Tobias Uhrmacher ließ abprallen und der ebenfalls eingewechselte Ronaldo Kröber traf aus zehn Metern zum umjubelten Ausgleich in der 91. Minute. Ein verdientes 1:1 der Schwarz-Weißen die durch den Punkt auf den 11. Platz kletterten.

SG Schneifel : FC Germania Metternich 4:3 (2:0)

Die Germania musste in Auw die zweite Niederlage in Folge einstecken. Eine unnötige Niederlage, vor allem wenn man die erste Halbzeit betrachtet. Hier spielte die Mannschaft von Patrick Kühnreich die erste halbe Stunde den Gegner an die Wand, konnte aber die Chancen nicht nutzen. Praktisch mit dem ersten Torschuss stellten die Westeifler den Spielverlauf mit dem 1:0 auf den Kopf. Jonas Wiebelskirchen mit der Führung in der 30. Minute. Und es sollte noch schlimmer kommen als Torjäger Michael Zeimmes in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf 2:0 erhöhte. Mit einem höchst schmeichelhaften 2:0 für die SG Schneifel ging es in die Kabinen.

Hoffnung keimte auf als Kubilay Toumpan in der 52. Minute auf 2:1 verkürzen konnte. Durch einen individuellen Fehler erhöhte Schneifel nur vier Minuten später auf 3:1 durch Alexander Zapp. Als in der 69. Minute Nicolas Görres auf 4:1 stellte war anscheinend die Vorentscheidung gefallen. Aber Metternich ließ sich nicht hängen und verkürzte durch Tore von Simon Wagner (71.) und Tim Niemczyk (87.) auf 4:3. Zu mehr sollte es aber am nicht mehr langen. Kühnreich: „Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg der SG nicht unverdient.“

 SG Andernach : FV Morbach 0:1 (0:1)

Die SG Andernach hat die Tabellenführung verloren. Man unterlag starken Morbachern mit 0:1.

Von Beginn an neutralisierten sich beide Teams so dass die 170 Zuschauer auf dem Kunstrasenplatz nur wenige Chancen zu sehen bekamen. So war es kaum verwunderlich das der am Ende goldene Treffer aus einer Standardaktion erzielt wurde. Nach einer Ecke köpfte Lukas Servatius das Leder zum 0:1 in die Maschen (45.)

Mehr Action und auch mehr Andernacher Torchancen gab es in der zweiten Hälfte. Leider, aus Andernacher Sicht, verhinderte der Pfosten zweimal den verdienten Ausgleichtreffer. Erst scheiterte Burim Zenelli, später Daniel Neuenheuser am Aluminium.

Am Ende blieb es beim knappen Sieg der Morbacher. Dennoch war SG Trainer Kim Kossmann nicht unzufrieden. „Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Wir haben bis zum Schluss alles gegeben. Wir können halt nicht jedes Spiel gewinnen.“ Gästetrainer Thorsten Haubst lobte die starke defensive Leistung seiner Mannschaft. „Ich bin sehr stolz, da meine Jungs das taktische Konzept sehr gut umgesetzt haben und die beste erste Hälfte der Saison gespielt haben. Das war überragend.“

BC Ahrweiler : SV Mehring 4:0 (0:0)

Eine Halbzeit lang konnte der SV Mehring die Null halten, danach zündete der ABC erneut ein Offensivfeuerwerk mit vier Toren.

Mehrings Keeper Philipp Basquit gegen BC Ahrweiler. So könnte man die erste Halbzeit zusammen fassen. Der 30jährige hielt alles was zu halten war. Dank seiner überragenden Leistung wechselte man mit 0:0 die Seiten vor leider nur 120 Fans in Heimersheim.

Das 1:0 war dann auch für Basquit nicht zu halten. Faton Bushati sorgte in der 48. Minute von der Strafraumkante für die überfällige Führung. Jetzt war Mehring gefordert, hatte durch Nico Kieren eine gute Chance (58.). Vier Minuten später Strafstoß für den ABC nachdem Basquit Almir Porca regelwidrig zu Fall gebracht hatte. Der Gefoulte schoss selber und stellte mit seinem zehnten Saisontor auf 2:0 (62.)

Damit war der Widerstand der Moselaner gebrochen. Ahrweiler bestimmte die Partie und baute die Führung weiter aus. Der eingewechselte Saint Ric Estime Batantou zum 3:0 (78.) Für den 4:0 Endstand sorgten die Gäste per Eigentor (82.). Assistenztrainer Pablo Mair sah nach dem Wechsel eine zielstrebigere ABC-Mannschaft: „Nachdem in der ersten Halbzeit die Chancenverwertung unser Manko war, sind wir drangeblieben und haben die Partie seriös und ruhig heruntergespielt. In Summe ein gutes Spiel und ein verdient erarbeiteter Sieg.“

Spielfrei: SG Eintracht Mendig/Bell

Die weiteren Spiele:

FSV Trier-Tarforst : TuS Montabaur 1:1

FC Bitburg : SG Hochwald 2:4

SG Ellscheid : SG Neitersen 1:3

TuS Kirchberg : VfB Wissen 0:0

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Ladendieb flüchtet mit 6 km/h - erfolglos

Einen nicht alltäglichen Vorfall erlebte am gestrigen Nachmittag eine Mitarbeiterin eines Neuwieder Schuhgeschäftes.
weiterlesen...

Personenkontrollen im Bereich des kurfürstlichen Schlosses

Die Polizei kontrollierte gestern Nachmittag im Umkreis des Koblenzer Schlosses.
weiterlesen...

Bauarbeiten in Bendorf sorgen für Busumleitungen

Zweiter Bauabschnitt in Bendorf beginnt früher – Umleitung für koveb-Linie 8 wird umgestellt - Mehrere Haltestellen können nicht angefahren werden
weiterlesen...

Fußballstiftung zahlt erste Hilfsgelder aus

Walter Desch: In Zeiten der Not trägt das Miteinander von Profis und Amateuren.
weiterlesen...

Ausstellung "Kunstfreu(n)de“ im Jugend- und Bürgerzentrum (JuBüZ) auf der Karthause

Die Ausstellung ist am Samstag, 6. und am Sonntag, 7. November 2021 jeweils von 10.30 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich