Update: Einen Tag nachdem ein Tankschiff auf der Mosel gegen die alte Brücke in Cochem geprallt ist, gibt es neue Informationen zur Unfallursache. Der Kapitän soll zudem leicht verletzt worden sein.

Cochem |

Ein Fahrfehler des Schiffskapitäns soll der Grund dafür sein, dass am Dienstag ein Tankschiff auf der Mosel gegen die alte Brücke in Cochem geprallt ist. Der Unfall ereignete sich, als das Tankschiff an einem flussabwärts fahrenden Gütermotorschiff vorbeifuhr, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Ermittlungen würden aber noch andauern.

Zudem sei der Schiffsführer des Tankschiffs bei dem Vorfall leicht verletzt worden. Wegen der Beschädigungen am Steuerhaus dürfe das Tankschiff derzeit nicht weiterfahren. Der Schiffsverkehr sei davon aber nicht beeinträchtigt. Die Brücke wird Polizeiangaben zufolge am Donnerstag vom Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz auf Schäden überprüft. Sie ist bis dahin für den Verkehr freigegeben. Bei dem Unfall am Dienstag waren keinerlei Gefahrstoffe ausgelaufen.

Ein Tankschiff ist auf der Mosel gegen die alte Brücke in Cochem geprallt. Bei dem Unfall sei am Dienstagabend niemand verletzt worden, teilte die Polizei mit. An dem Schiff, das moselaufwärts unterwegs gewesen sei, sei ein Sachschaden entstanden. Gefahrstoffe seien allerdings nicht ausgelaufen. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst noch unklar.