Nachrichten

 

Traumpfade haben Fachtagung der PremiumWanderWelten zu Gast

Die Vertreter von fünf deutschen "PremiumWanderWelten" waren gemeinsam mit Fachreferenten an der Terrassenmosel zu Gast, u.a. Michael Schwippert, Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack und Klaus Erber (hinten von links). (Foto: M. Puschmann)


In Winningen an der Mosel fand jüngst eine Fachtagung der PremiumWanderWelten statt. Gemeinsam mit hochkarätigen Referenten wurde dabei in der Heimat der Traumpfade drei Tage lang die Herausforderung des Klimawandels für die Qualität der Wanderwege, die Digitalisierung im Wandertourismus, die Corona-Pandemie, Besucherlenkung als Teil des Qualitätsmanagements oder die wachsende Bedeutung des Mountainbikens thematisiert.

Die fünf bereits für sich genommen erfolgreichen Wanderregionen Felsenlandtouren, Teutoschleifen Traufgänge, Wasser.Wander.Welten sowie die Traumpfade haben sich 2013 zur Marketingkooperation PremiumWanderWelten zusammengeschlossen, um gemeinsam Kräfte zu bündeln, als Gruppe zu agieren und von den Erfahrungen der jeweils anderen zu profitieren.

Das ist ein Gewinn für alle Beteiligten. Gemeinsam geht Vieles besser – daher sind seit Anbeginn auch die Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land ein wichtiger Partner der Kooperation. - Michael Schwippert (Projektbüro Traumpfade)

Und so wurde die Fachtagung in Winningen einmal mehr dafür genutzt, um den Austausch zu pflegen, gute Marketingideen gemeinsam zu verwirklichen, Probleme gemeinsam anzugehen und voneinander zu lernen. Obendrein sind drei herausragende Referenten der Einladung nach Winningen gefolgt.

Neben dem Vorsitzenden des Deutschen Wanderinstitutes Klaus Erber und dem stellvertretendem Vorsitzenden des Deutschen Wanderverbandes Erik Neumeyer freuten sich die Vertreter der PremiumWanderWelten auch über die Zusage des Leiters des Kompetenzzentrums Tourismus der Bundesregierung Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack.

In seinem Vortrag zeigte der Prof. Dr. Quack auf, dass Wanderregionen auch zukünftig gute Erfolgsaussichten haben werden und dass die Megatrends Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Sicherheit die Zukunft des Tourismus in Deutschland bestimmen werden. Darüber hinaus spielt das Thema Geborgenheit eine zunehmend wichtige Rolle im Tourismus: „Gastgeber mit Leidenschaft“ sowie das Gefühl von Heimat suchen die anreisenden, vielfach wandernden Gäste, betonte der Leiter des Kompetenzzentrums Tourismus der Bundesregierung.

Selbstverständlich zog es die Fachleute auch hinaus in die Natur: Auf dem Traumpfädchen Moseltraum konnten sich die Wanderexperten nicht nur weiterhin austauschen, sondern erfuhren auch die Schönheit und Einzigartigkeit der Premiumwander- und Premiumspazierwanderwege an der Mosel.