Nachrichten

 

Wellinger Rheinlandliga-Handballerinnen feiern knappen Heimsieg

Der Bericht zum Spiel in der Rheinlandliga zwischen dem TV Welling und der SG Bannberscheid/Engers. (Foto: Pixabay)


Die Handballerinnen des TV Welling haben ihr Rheinlandliga-Heimspiel gegen die SG Bannberscheid/Engers mit 26:24 gewonnen. Die ersten fünf Minuten verliefen aus Sicht der Maifeldinnen ganz gut. Der 0:1 Rückstand wurde in die 3:1 Führung gedreht. Die Wellinger Abwehr leistete sich in der folgenden Spielzeit einige Patzer und brachte die Gäste wieder ins Spiel.

Bannberscheid/Engers kämpfte sich heran und ging sogar in der 14. Minute mit 6:7 in Führung. Das Wellinger Team agierte nun aufmerksamer. Bis zur Pause zeigten die Gastgeberinnen eine bessere Abwehrarbeit und druckvolle Angriffe. Mit der 14:11 Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff lief es weiterhin gut für Welling. Beim Spielstand von 17:13 in der 39. Minute dachten die meisten Zuschauer, dass Welling den Vorsprung weiter ausbauen würde. Es kam anders. Während Welling oftmals in Überzahl ohne Torerfolg blieb, verkürzten die Gäste und kämpften sich bis zur 50. Minute auf 21:20 heran. In den spannenden Schlussminuten legten die Wellingerinnen immer wieder zwei Tore vor und Bannberscheid/Engers kam auf ein Tor heran. Zwei Minuten vor Spielende drohte aus Wellinger Sicht sogar beim Stand von 25:24 und Ballbesitz der Gäste ein Punktverlust. Die Angreiferinnen verloren den Ball und Laetizia Rickert sicherte in der letzten Minute mit ihrem Tor zum 26:24 Endstand den Wellinger Erfolg.

Am kommenden Sonntag, 25. September, treten die Wellingerinnen bei der HSG Wittlich II an. Anwurf ist um 17 Uhr in der BBS-Halle in Wittlich.

Für den TV Welling spielten: Jacqueline Ungefug (Tor), Hannah Wolf (Tor), Sarah Bender, Laetizia Rickert (3) Janina Laubenthal (1), Nele Mintgen (2), Antonia Schmitz (11/8), Sarah Krechel, Nadine Schmitt (5), Rebecca Daun (2), Lina Steffes, Anastasia Frimberger (2), Leonie Koch, Jana Wagner