Der Fußballverband Rheinland (FVR) wird auch weiterhin von Lotto unterstützt. (Logo: FVR)

FVR-Partner Lotto Rheinland-Pfalz setzt in der Corona-Pandemie ein starkes Zeichen

In der Krise ist Zusammenhalt und Zusammenarbeit wichtig: Das unterstreicht die langjährige Partnerschaft von Lotto Rheinland-Pfalz und dem Fußballverband Rheinland auch in diesen Tagen. Vertreter von Lotto und des FVR stimmten kürzlich ab, welche Leistungen des Sponsoringvertrags aktuell erfüllt werden können, und wie Leistungen, die nicht erbracht werden können, kompensiert werden. Gemeinsam erarbeitete man gute und für beide Seiten zufriedenstellende Lösungen, sodass die Sponsoringzahlungen von Lotto voll umfänglich an den FVR erfolgen können. So wird Lotto stärker in die digitalen Aktivitäten des FVR eingebunden, die seit Beginn der Corona-Pandemie stetig ausgebaut werden. Dies gilt sowohl für die unterschiedlichen Online-Seminare insbesondere im Themenfeld der Qualifizierung von Trainern und Schiedsrichtern wie auch in den Bereichen Social Media und E-Football.  

„Wir freuen uns sehr, dass Lotto Rheinland-Pfalz sein großzügiges Engagement für den Fußball im Rheinland auch in Zeiten der Corona-Pandemie ohne Abstriche aufrecht erhält“, sagt Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes Rheinland. „Das ist eine bemerkenswerte und erfreuliche Geste, die wir sehr zu schätzen wissen. Sie unterstreicht den Stellenwert, den der Sport im Hause von Lotto genießt. Man muss es deutlich hervorheben: Von unserer seit vielen Jahren bestehenden, partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit Lotto Rheinland-Pfalz profitieren auch die Vereine im Rheinland.“ 

Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, sagt: „Wir sind als Lotto Rheinland-Pfalz stark mit dem Sport im Lande verbunden und haben aktuell ungefähr 150 Sponsoring-Verträge. Für uns stellte sich in den vergangenen Monaten zu keinem Zeitpunkt die Frage, dass wir einen Partner in dieser Situation im Stich lassen. Wir haben ein hohes Interesse daran, dass die Vereine auch in Zukunft ihre Wettkämpfe abhalten können und wir als Partner unsere Sponsoringleistungen nutzen können. Da war und ist es für uns natürlich eine Selbstverständlichkeit, das Engagement auch an der Seite der Fußballverbände fortzuführen. Gemeinsam mit dem Fußballverband Rheinland haben wir in einem partnerschaftlichen Dialog sehr intelligente und kreative Lösungen gefunden, welche angemessenen Gegenleistungen wir für die Sponsoring-Gelder erhalten. Wir freuen uns auf die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

(Pressemeldung des Fußballverbandes Rheinland - FVR)

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rhenania: Paula Kollmann räumt ab

Paula Kollmann vom Koblenzer Ruderclub Rhenania strahlte mit der Sonne um die Wette.
weiterlesen...

TuS Koblenz verliert auch gegen Gonsenheim

Die TuS Koblenz hat auch gegen den SV Gonsenheim in der Oberliga verloren.
weiterlesen...

Der AC 1927 Mayen: Ein Verein mit vielen Facetten

Als Anfang September bei der „GT World Challenge Europe“ der Nürburgring im Zeichen des großen GT- und Tourenwagen-Sports stand, waren auch die…
weiterlesen...

NLS 8 gibt einen Ausblick in die Zukunft

Da waren es nur noch zwei. Der 53. ADAC Barbarossapreis läutet am kommenden Samstag die heiße Phase der Nürburgring Langstrecken-Serie ein. Spätestens…
weiterlesen...

Volkslauf „Rund um den Laacher See“ fast wie vor CoronaStart – und Zielbereich am Schwimmbad in Mendig

Die LG Laacher See lädt alle Lauf- und Walkingbegeisterte zum 45. Volkslauf „Rund um den Laacher See mit dem 16. PSD Bank Cup“ am 26. September nach…

weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u