Sport

 

BC Ahrweiler: Kleinbus für Training und Wettkampf

Bereit zur Abfahrt: Gerd Treffer (Mitte) freut sich über den Kleinbus der BwFuhrparkService GmbH übergeben von Fritz Langenhorst (l.) und Martin Weinitschke (Foto: SBR)


Freude beim BC Ahrweiler über eine weitere große Geste der Hilfsbereitschaft nach der Flutkatastrophe: Der Sportverein ist nun im Besitz eines 16 Sitzer-Kleinbusses, gespendet von der BwFuhrparkService GmbH.

Diese reagierte prompt auf ein Schreiben des Sportbundes Rheinland (SBR) und stellt dem Verein das Fahrzeug vorerst für sechs Monate zur Verfügung. BC-Jugendleiter Gerd Treffer fällt ein Stein vom Herzen, als er das Fahrzeug vor den Toren des Apollinarisstadion vom Vorsitzenden des Sportkreises Ahrweiler, Fritz Langenhorst und SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke in Empfang nimmt. Werden doch besonders die Eltern und weitere ehrenamtliche Helfer entlastet, die derzeit Kinder und Jugendliche zum Training und Wettkampf in entfernte Sportstätten fahren. Der Fußballverein stellt 16 Jugend- und drei Seniorenmannschaften. „Wir sind derzeit in zwei Bundesländern, vier Kreisen und sechs Kommunen unterwegs, um einen geregelten Trainingsbetrieb möglich zu machen“, sagt Treffer. Da komme der Bus gerade zur rechten Zeit. Langenhorst und Weinitschke hoffen nun, dass die Spende der BwFuhrparkService GmbH Nachahmer findet. „Wir haben noch weitere Unternehmen und Organisationen in der Region angeschrieben, von denen wir annehmen, dass sie Fahrzeuge für Sportvereine zur Verfügung stellen können“, sagt Weinitschke. Fritz Langenhorst blickt unterdessen mit Sorge in die Zukunft. „Wir stehen vor dem Winter und an einen geregelten Trainings- und Wettkampfbetrieb ist noch lange nicht zu denken. Der Sport im Ahrtal ist weiter auf jede Unterstützung angewiesen!“