Sport

 

Das aktuell4u-Lexikon zum Super Bowl LVI - Positionen

Welche Positionen gibt es im American Football? aktuell4u klärt auf. (Foto: Pixabay)


Am kommenden Sonntag, dem 13. Februar treten die Cincinnati Bengals und die Los Angeles Rams im Super Bowl gegeneinander an (ab 22:55 Uhr auf ProSieben). Das gigantische Sportereignis ist mittlerweile auch in Deutschland zur Tradition geworden. Doch wie funktioniert die NFL? Was bedeuten Begriffe wie Fumble oder Interception? Wir klären auf. Mit aktuell4u seid ihr bestens vorbereitet für das große Football-Fest. Diesmal: Die Positionen im American Football.

Offense – Offensive:
  • Quarterback (QB): Er Spielmacher der Offensive. Bei jedem Spielzug kann er den Ball entweder zu einem Ballfänger werfen oder einem Ballträger übergeben. Zudem kann der Quarterback selbst mit dem Ball laufen.
  • Wide Reciever (WR): Er ist eine Anspielstation des Quarterbacks für geworfene Bälle. In der Regel ist er einer der schnellsten Spieler auf dem Feld, sodass dieser, nachdem der Ball gefangen wurde, diesen möglichst weit in Richtung Endzone tragen kann.
  • Running Back (RB): Der Ballträger bahnt sich nach der Ball-Übergabe durch den Quarterback den Weg durch die Verteidigung, um in die Endzone zu kommen.
  • Fullback (FB): Er ist ebenfalls ein Ballträger, der diesen aber nur sehr selten bekommt. Stattdessen muss er dem Running Back den Weg durch die Verteidigung freiräumen.
  • Tight End (TE): Eine weitere Anspielstation des Quarterbacks für geworfene Bälle. Allerdings ist er viel stämmiger als ein Wide Reciever, weshalb er auch zum Blocken der Verteidiger eingesetzt wird.
  • Offensive Line (OL): Diese besteht aus sogenannten Guards und Tackles, die entweder den Verteidiger aufhalten müssen, um dem Quarterback Zeit zu verschaffen oder dem Ballträger beim Laufspiel Lücken freiblocken.
  • Center (C): Er ist der mittlere Spieler der Offensive Line, der bei jedem Spielzug den Ball zwischen seinen Beinen hindurch zum Quarterback ins Spiel bringt (Snap). Er hat ansonsten die gleichen Aufgaben wie der Rest der Offensive Line.
Defense – Defensive
  • Defensive Tackle (DT): Sie bilden als inneren Spieler die Verteidigungslinie, die sowohl den Quarterback im Passspiel unter Druck setzen oder zu Fall bringen, als auch den gegnerischen Ballträger beim Laufspiel stoppen.
  • Defensive End (DE): Sie sind die äußeren Spieler der Verteidigungslinie, die genau wie die Defensive Tackles den Quarterback attackieren und den Laufspielzug des Gegners stoppen.
  • Linebacker (LB): Sie bilden die zweite Linie der Verteidigung, die sowohl den Ballträger beim Laufspiel stoppt als auch in der Pass-Verteidigung aktiv wird. Sie können die gleiche Funktion wie die Defensive Tackles und Defensive Ends übernehmen und den Quarterback unter Druck setzen (Blitz).
  • Cornerback (CB): Sie sind die äußeren Mann-Verteidiger, die im Passspiel gegen die Wide Receiver spielen.
  • Safeties (S): Sie sind die inneren oder tiefen Pass-Verteidiger und somit die letzte Reihe der Verteidigung.
Special teams
  • Kicker (K): Sie sind für die Kickoffs, Extrapunkte und Field Goals zuständig. In allen drei Situationen muss der Kicker den Ball vom Boden kicken, entweder aus den Händen eines Halters oder von einem Tee. Bei einem Field Goal oder einem Extrapunkt ist es das Ziel, den Ball zwischen die gelben Stangen des Filed Goals zu kicken.
  • Punter (P): Sie kommen zum Einsatz, wenn ein Drive nicht erfolgreich war und as Angriffsrecht abgegeben werden muss. Dann positionieren sie sich 15 Yards hinter der Line of Scrimmage und kickt den Ball nach dem Snap aus der Hand zum gegnerischen Team.

Ihr habt weitere Fragen oder euch sind weitere Positionen unklar? Dann schreibt uns einfach auf Facebook (Aktuell4u.de | Facebook), Instagram (aktuell4u (@aktuell4u.de) • Instagram-Fotos und -Videos) oder Twitter (aktuell4u - tagesaktuelle Nachrichten der Region (@aktuell4u) / Twitter)

Im nächsten Artikel stellen wir euch den Saisonverlauf in der NFL vor. Also bleibt am Ball.