Sport

 

Hennerici: "Der Ring wird an dem Wochenende beben!"

Marc Hennerici sprach mit aktuell4u über den bevorstehenden ADAC Truck Grand Prix. (Foto: Red.)


Am Wochenende des 15. bis zum 17. Juli findet auf dem Nürburgring nach zwei Jahren Pause wieder der Internationale ADAC Truck Grand Prix statt. 2020 fiel das Motorsport-Event der Corona-Pandemie zum Opfer. 2021 wurde der Grand Prix wegen der verherenden Ereignisse im Ahrtal kurzfristig abgesagt.

Marc Hennerici aus Mayen ist er Geschäftsführer der ADAC Travel & Event Mittelrhein GmbH und damit auch verantwortlich für die Austragung des ADAC Truck Grand Prix auf dem Nürburgring. Im Interview mit aktuell4u sprach Hennerici über das bevorstehende Motorsport-Event.

aktuell4u: In rund vier Wochen wird der Truck Grand Prix auf dem Nürburgring stattfinden. Wie sieht die derzeitige Planung (Aussteller etc.) aus, laufen die Vorbereitungen der Veranstaltung im geplanten Zeitrahmen?

Marc Hennerici: Wir sind äußerst glücklich, wieder einen vollumfänglichen ADAC Truck-Grand-Prix planen zu dürfen. Der Kartenvorverkauf läuft hervorragend, sodass wir uns auf ein tolles Fest in der Eifel freuen dürfen. Das gesamte Orga-Team ist extrem heiß auf die Veranstaltung!

aktuell4u: Auf welche Überraschungen können sich die Besucher in diesem Jahr freuen?

Marc Hennerici: Wie gewohnt bildet der Dreiklang aus Motorsport, Messe und Musikfestival den beliebten Rahmen der Veranstaltung. Aufgrund des akuten Berufskraftfahrermangel organisieren wir erstmals in Zusammenarbeit mit dem Nürburgring eine Job Expo speziell für Berufskraftfahrer und regionale Transportunternehmen. Die Job Expo wird am Freitag im Nürburgring Boulevard stattfinden und ist kostenfrei zugänglich. Ein weiteres Novum bildet das Innovation Camp im Messebereich. Zahlreiche Hersteller präsentieren auf dieser Fläche die Technologien von morgen. Wir sind überzeugt, dass der ADAC Truck-Grand-Prix hierzu die ideale Plattform bietet.

aktuell4u: Der Truck Grand Prix ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen auf dem Nürburgring, auf welche sportlichen Highlights auf der Strecke können sich die Besucher freuen?

Marc Hennerici: Die Besucher erwartet Truck-Racing ohne Ende. Neben den 4 Highlights, den Rennen zur FIA Truck Europameisterschaft, werden erstmals ebenfalls 4 Rennen zum ADAC Mittelrhein Cup ausgefochten, das Erste davon bereits am Freitagnachmittag. Daneben gastieren zum ersten Mal die Le Mans Prototypen aus dem German Prototype Cup am Nürburgring. Das wird sicherlich sehr abwechslungsreich und spektakulär!

aktuell4u: Wie sieht das Showprogramm aus und welche Künstler werden beim bisherigen TGP  auftreten?

Marc Hennerici: Im Showprogramm werden die Driftkünstler der Falken Drift Show bei den Zuschauern für Unterhaltung sorgen. Daneben bieten wir mit dem Kinderland im ring°boulevard auch in diesem Jahr die Möglichkeit, dass sich die vielen jungen Fans so richtig austoben können. Das Highlight im Rahmenprogramm ist sicherlich wieder das Country Festival mit großer Bühne in der Müllenbachschleife. Während der Freitagabend etwas mehr das jüngere Publikum anspricht, wird der Samstag mit Tom Astor und Truck Stop wieder sehr traditionell dem originalen deutschen Country zuzuordnen sein. Das traditionelle Feuerwerk am Samstagabend bildet erneut den emotionalen Höhepunkt des ADAC Truck-Grand-Prix.

aktuell4u: 24-Stunden-Rennen und Rock am Ring waren sehr gut besucht, mit wie vielen Zuschauern rechnen Sie beim TGP 2022?

Marc Hennerici: Wir gehen erneut davon aus, dass an den Hauptveranstaltungstagen mit bis zu 50.000 Besucher zu rechnen ist. Der Ring wird an dem Wochenende beben!

Vielen Dank für das Interview. Das Interview wurde geführt von Burkhard Hau.