Sport

 

Kai Kazmirek gewinnt das Neuwieder Deichmeeting


Kai Kazmirek, 29, Zehnkampf-Weltmeisterschafts-Dritter 2017 in London,  von der LG Rhein-Wied hat das Deichmeeting der Leichtathleten am gestrigen Tag im Neuwieder Rhein-Wied-Stadion gewonnen. Den Vierkampf aus 110 m Hürden, Diskuswerfen, Stabhochsprung und einem 300 m Lauf gewann er mit 3393 Punkten vor Mathias Brugger(3312 Punkte)  und Jan Ruhrmann (3098 Punkte), beide vom SSV Ulm. Bis zum abschließenden 300 m Lauf hatte EM-Teilnehmer Mathias Brugger noch geführt, dann aber überholte ihn Kai Kazmirek in einer seiner Paradedisziplinen.

Den Vierkampf der Frauen mit 100 m Hürden, Hochsprung, Speerwurf und 200 m gewann die für die LG Frankfurter startende  Vize-Weltmeisterin Carolin Schäfer mit 3807 Punkten vor Sophie Weißenberg ( 3598 Punkte) und  Anna Maiwald (3575 Punkte), beide TSV Bayer 05 Leverkusen.

Es war eine gelungene Veranstaltung, zu der auch 250 Zuschauer zugelassen waren. Und ein sichtlich zufriedener Lokalmatador Kai Kazmirek kommentiert den Neubeginn als ein Stück Befreiung nach der langen Zeit der sportlichen Abstinenz. Als nächstes stehen die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften am 8. und 9. August in Braunschweig an, nach der Absage von Olympia und der Europameisterschaft der Höhepunkte des Jahres für die Leichtathleten.