Sport

 

Kai Kazmirek löst das Olympia-Ticket

Kai Kazmirek hat das Ticket für Olympia sicher.


Die Flüge können gebucht werden: Zehnkämpfer Kai Kazmirek als auch sein Mainzer Konkurrent Niklas Kaul haben ihre Tickets für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio gelöst. Während Niklas Kaul nach acht von zehn Wettkämpfen bereits den Wettkampf beendete, siegte Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied mit 8.184 Punkten. 

Die Olympianorm (8.350 Punkte) knackte Kazmirek dabei diesmal nicht, dennoch steht am Ende des Meetings in Ratingen die Qualifikation für Tokio. Für Kazmirek ist der Sieg in Ratingen insbesondere ein Erfolg, da er sich bis kurz vor Start des 1.500 Meter-Laufs mit heftigen Wadenkrämpfen rumplagen musste. Zufrieden war der 30-jährige Routinier aber trotzdem nicht so richtig: „Ich bin den Wettkampf zu locker angegangen. Wenn dir gesagt wird, dass dir keine zwei Leute das Olympia-Ticket mehr streitig machen können, dann glaubst du das irgendwann selbst. Erst mit den 400 Metern ist der Knoten geplatzt. In der kommenden Woche werde ich mich erholen, viel im Wasser trainieren. Vor Tokio steht dann verstärkt die Schnelligkeit auf dem Trainingsplan. Wenn ich eine Zehntel über 100 Meter schneller werde, wirkt sich das auch auf die anderen Disziplinen positiv aus."

Nach 2019 war es der zweite Erfolg von Kazmirek beim Meeting in Ratingen. Mit dem Olympia-Ticket in der Hand sucht er jetzt noch Hilfe, um bis dahin weiter an sich zu arbeiten: "Jetzt bräuchte ich nur noch einen Trainingspartner, der mich weiter pusht. In meiner Küche hängt ein riesiges Foto von Tokio, das motiviert mich jeden Tag aufs Neue.“ Viel Zeit bleibt ihm dafür nicht mehr. Am 23.Juli starten die Olympischen Spiele in der japanischen Hauptstadt.