Beim Deichmeeting sollen für einige Lokalmatadoren die Grundlagen für ein erfolgreiches Olympia 2021 in Tokio gelegt werden.

Leichtathletik: Der Weg nach Tokio beginnt in Neuwied

Ende Mai wird es für die deutschen Mehrkämpfer ernst: Bei den Meetings in Götzis, Bernhausen und Ratingen geht es um die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio Anfang August. Die Vorbereitungen laufen auf allen Ebenen auf Hochtouren: Weltmeister Niklas Kaul bekommt in dieser Woche die zweite Injektion seiner Corona-Impfung gesetzt, und auch sportlich hat der Countdown längst begonnen. Das Lotto-Deichmeeting in Neuwied ist auf diesem Weg ein wichtiger Gradmesser.

Am Samstag, 15. Mai, werden zehn Männer und zwölf Frauen aus der nationalen und zum Teil der internationalen Spitze einen Vierkampf absolvieren, der ihnen ein gutes Gefühl für den weiteren Weg mitgeben soll. An der Spitze der hochkarätig besetzten Felder stehen Kandidaten auf Olympia-Top-Platzierungen. Lokalmatador Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied kündigt nach seinem Saisonauftakt mit Höhen und Tiefen in Frankfurt für sein Heimspiel einen neuen Angriff an. Carolin Schäfer von der LG Eintracht Frankfurt ist die Nummer eins bei den Frauen in Neuwied. Für sie setzt sich der Vierkampf aus 100 Meter Hürden, Hochsprung, Speerwurf und 150-Meter-Lauf zusammen.

Nach dem verletzungsbedingten Olympia-Aus für Arthur Abele wittern bei den Männern nun die potenziellen Nachrücker ihre Chance. Dazu zählen auch Abeles Ulmer Vereinskollegen Mathias Brugger und Tim Nowak, die in Neuwied an den Start gehen. Insgesamt absolvieren im Rhein-Wied-Stadion fünf Zehnkämpfer einen Hürdensprint, Diskuswurf, Hochsprung und 200-Meter-Lauf, die im Vor-Corona-Jahr 2019 Top-Zehn-Platzierungen in der deutschen Bestenliste belegten. Hinzu kommt unter anderem der Deutsche Meister von 2020, Jannis Wolff.

Leider muss das Deichmeeting auch in diesem Jahr unter dem Ausschluss von Zuschauern stattfinden. Die Sicherheit der Athleten und die Eindämmung der Pandemie genießen höchste Priorität. In diesen Zeiten ist schon die Genehmigung von Wettkämpfen eine gute Nachricht – sowohl für die Ausrichter als auch die Profi- und Kaderathleten. Zu denen zählen auch ein paar Sprinter, die im Rahmenprogramm Einlageläufe über 100 Meter Hürden, 100 Meter und 200 Meter absolvieren. Viktoria Müller, Jessica Roos, Maja Höber, Lena Brunnhübner, Roger Gurski, Pascal Kirstges, Lennert Kolberg, Lennart Roos und Mario Hoeder Riveros vertreten hierbei die LG Rhein-Wied. Sophia Junk befindet sich bei einem parallel stattfindenden DLV-Kaderwettkampf in Mannheim im Einsatz..

Die Teilnehmer
Vierkampf, Frauen: 
Carolin Schäfer, Lilian Tösmann, Miriam Sinning (alle LG Eintracht Frankfurt), Sophie Weißenberg, Anna Maiwald, Mareike Arndt, Louisa Grauvogel (alle TSV Bayer Leverkusen), Vanessa Grimm (Königsteiner LV), Janina Lange (MTV Lübeck), Sophie Hamann (TuS Metzingen), Isabel Mayer (LG Telis Finanz Regensburg), Jenna Fee Feyerabend (TV Groß-Gerau).
Vierkampf, Männer: Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied), Mathias Brugger, Tim Nowak, Luca Dieckmann (alle SSV Ulm), Andreas Bechmann, Jannis Wolff (beide LG Eintracht Frankfurt), Dennis Hutterer (ASC Darmstadt), Maximilian Kluth, Nils Laserich (beide TSV Bayer Leverkusen), Severin Zentgraf (USC Mainz).
Einlageläufe 100 Meter Hürden Frauen: Viktoria Müller (LG Rhein-Wied), Gesa Tiede (USC Mainz), Nicole Krämer (TSV Schott Mainz), Isabel Schauerte, Janika Baarck (beide TSV Bayer Leverkusen), Marion Brunner (LG Telis Finanz Regensburg).
Einlageläufe 100 Meter Männer: Roger Gurski, Pascal Kirstges, Lennert Kolberg, Mario Hoeder Riveros (alle LG Rhein-Wied), Pierre Bilo (TuS Dierdorf), Florian Raadts (LG Bernkastel/Wittlich), Leon Mürtz (LA TuS Mayen), Lucas Moritz Schuhen (LG Sieg), Nico Löffler (TV Bad Ems).
Einlageläufe 100 Meter Frauen: Jessica Roos, Maja Höber, Lena Brunnhübner (alle LG Rhein-Wied), Nicole Krämer (TSV Schott Mainz), Sinje Fallen (TV Bad Ems).
Einlageläufe 200 Meter Männer: Roger Gurski, Lennart Roos (beide LG Rhein-Wied), Leon Mürtz (LA TuS Mayen), Florian Raadts (LG Bernkastel/Wittlich), Lucas Moritz Schuhen (LG Sieg), Nico Löffler (TV Bad Ems).
Einlageläufe 200 Meter Frauen: Jessica Roos, Maja Höber (beide LG Rhein-Wied), Sinje Fallen (TV Bad Ems)

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u