Sport

 

LG Rhein-Wied: Zwei Disziplinensiege in Bingen

Hannah Stampfl gewann die 3000-Meter-Distanz der weiblichen Jugend U18 mit deutlichem Vorsprung in einer Zeit von 11:05,42 Minuten. Foto: Wolfgang Birkenstock


Zwei Disziplinensiege strichen die Leichtathleten der LG Rhein-Wied beim Bahneröffnungssportfest des LC Bingen ein.

Hannah Stampfl gewann die 3000-Meter-Distanz der weiblichen Jugend U18 mit deutlichem Vorsprung in einer Zeit von 11:05,42 Minuten. Für Sieg Nummer zwei zeichnete sich Langstreckenspezialist Andreas Dasbach verantwortlich, der die 5000 Meter der Senioren M45 für sich entschied (19:20,16 Minuten). In Niederselters stehen regelmäßig die Wurfdisziplinen im Mittelpunkt. Beim zweiten Werfertrag der LSG Goldener Grund in diesem Jahr ging M70-Senior Walter Stoffels an den Start und wurde mit 9,44 Metern Zweiter im Kugelstoß.


Jenseits des großen Teichs befinden sich Franziska Decker und Maren Wilms fast Woche für Woche bei Wettkämpfen im Einsatz. Wilms schloss beim 44 Farms Team Invitational den Siebenkampf mit 4826 Punkten auf dem sechsten Platz ab. Ihre besten Einzelleistungen erbrachte die Melsbacherin jeweils als Dritte im Weitsprung (5,71 Meter) und über 800 Meter (2:20,16 Minuten). Außerdem lief sie die 100 Meter in 15,41 Sekunden, sprang sie 1,60 Meter hoch, stieß die Kugel auf 9,63 Meter, brauchte 26,72 Sekunden für die 200 Meter und warf den Speer 30,11 Meter weit. Ihr Weitsprung-Resultat bestätigte sie ungefähr mit 5,62 Metern (Platz 12) beim J Fred Duckett Twilight Meet. Hier sprang außerdem über 400m Hürden Rang 13 heraus (1:05,59 Minute).


In allen drei Teilbereichen der Leichtathletik stellte sich Franziska Decker beim Georgia Tech Invitational in großen Teilnehmerfeldern. 27,51 Sekunden benötigte sie für die halbe Stadionrunde, der beste Weitsprungversuch wurde mit 4,91 Metern gemessen. Knapp an ihre College-Bestleistung heran stieß sie die Kugel mit einer Weite von 12,70 Metern. Auch im Speerwurf lief es mit 36,78 Metern und einer einstelligen Platzierung als Neunte ordentlich. Zuvor hatte sie sich beim Joe Walker Invitational ganz auf den Kugelstoß konzentriert. Dort standen 12,24 Meter zu Buche.