Am 36. Spieltag in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar hat der FC „Blau-Weiß“ Karbach den FV Dudenhofen zum Heimspiel auf dem Quintinsberg empfangen.

Karbach |

Nach vier Spielen ohne Niederlage durfte der FC Karbach am Wochenende nicht nur einen 2:1-Heimsieg gegen Dudenhofen, sondern auch den vorzeitigen Klassenerhalt in der Oberliga feiern. Damit ist die zehnte Saison in Folge in der fünfthöchsten deutschen Spielklasse gesichert.

FC „Blau-Weiß“ Karbach – FV Dudenhofen: 2:1 (1:1)

Die Rückkehr von Top-Torjäger Max Wilschrey, der zuletzt einige Spiele verletzungsbedingt verpasste, machte sich für den FC Karbach gleich bezahlt. Schon nach wenigen Minuten beförderte der führende der Torjägerliste in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar die Kugel zur frühen Führung ins Tor der Gäste. Diese benötigten wiederum eine halbe Stunde, um ins Spiel zu kommen und den Rückstand wieder auszugleichen. Mit einem 1:1-Remis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es etwas, bis das Spiel wieder an Fahrt aufnahm. Die Gäste aus Dudenhofen taten sich im Spiel nach vorne sichtlich schwer und kamen kaum zu echten Torchancen. Hinten ließen sie allerdings auch wenig zu. So dauerte bis zur 77. Spielminute, ehe Kieran Ike den gegnerischen Torwart umkurvte und zur 2:1-Führung für den FC Karbach einschob, welche die Gastgeber auch über die Zeit retten konnten.

Damit ist den Vorderhunsrückern der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen. Mit 51 Punkten beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsplätze nun sieben Zähler, bei nur noch sechs zu vergebenden Punkten. Für Dudenhofen ist die Niederlage hingegen ein herber Rückschlag im Abstiegskampf. Der Abstand auf das rettende Ufer beträgt nun fünf Zähler, weshalb der Klassenerhalt wohl nur noch theoretisch möglich ist.

Am kommenden Spieltag trifft der FC Karbach auswärts auf den FK Pirmasens, der bei einem Unentschieden gegen Trier am vergangenen Wochenende wohl alle Chancen auf den Aufstieg in die Regionalliga verspielt hat. Der FV Dudenhofen empfängt ebenfalls am Samstag, 18. Mai, den SV Gonsenheim.

Tore: 1:0 Max Wilschrey (6.), 1:1 Kennet Hanner Lopez (31.), 2:1 Kieran Ike (77.)
Zuschauer: 250