Sport

 

Sieg in der Verlängerung: FC Rot-Weiß Koblenz schlägt Immendorf

Erst in der Verlängerung konnte der Top-Favorit FC Rot-Weiß Koblenz den TuS Immendorf in die Knie zwingen.


'Der Pokal hat seine eigenen Gesetze' heißt es landläufig. Und beinahe wäre dem TuS Immendorf gegen den FC Rot-Weiß Koblenz die große Überraschung gelungen. 

Bezirksliga gegen Regionalliga, 7.Liga gegen 4.Liga. Der Unterschied war vor dem Spiel auf dem Papier riesengroß und am Ende war es hauchdünn. Erst in der Verlängerung hat sich Regionalligist FC Rot-Weiß Koblenz gegen den TuS Immendorf durchgesetzt. Nach torlosen 90 Minuten erzielte Alexis Weidenbach quasi mit Beginn der Verlängerung das 1:0 für Rot-Weiß, das erst am Sonntag wieder ins Training eingestiegen war. Felix Käfferbitz erhöhte zehn Minuten später auf 2:0 - damit war die Messe auf dem Immendorfer Dörnchen gelesen. 

In der nächsten Runde des Rheinlandpokal treffen die Koblenzer auf Rheinlandligist SG Hochwald / Zerf. TuS Immendorf testet hingegen am Sonntag bei Rheinlandligist FC Germania Metternich.