Sport

 

Spielabsage: Omikron stoppt den VC Neuwied 77

Die Omikron-Variante schickte die Deichstadtvolleys zum Jahresbeginn in die Zwangspause. (Foto: Jörg Niebergall)


Beim Volleyball-Bundesligisten VC Neuwied 77 sind Corona-Infektionen festgestellt worden. Zum Trainingsstart nach dem Neujahrstag erfolgten PCR-Tests beim gesamten Team, bei denen zwei Spielerinnen positiv getestet wurden.

Da es sich hierbei um die Omikron-Variante handelt, ordnete das Gesundheitsamt Neuwied eine umgehende Quarantäne für alle Spielerinnen und Trainer an, dies unabhängig vom jeweiligen Impf- und Booster-Status der negativ getesteten Personen. Das Management der Deichstadtvolleys befindet sich derzeit mit der Volleyball-Bundesliga (VBL) im Austausch über das weitere Vorgehen. Die für Dienstag geplante Anreise nach Vilsbiburg und das für Mittwochabend vorgesehene Bundesligaspiel bei den Roten Raben Vilsbiburg finden nicht statt. Ob und in welchem Rahmen die nächsten Heimspiele gegen den Dresdner Sportclub (8.Januar), USC Münster (12.Januar) und Nawaro Straubing (15.Januar) stattfinden können, ist derzeit noch fraglich.