Matthias Tutas traf am Wochenende mit dem TuS Mayen auf seinen ehemaligen Verein SG Vordereifel Müllenbach (Foto: Seydel).

TuS Mayen siegt in Vordereifel - Germania und SG 99 Andernach scheiden aus

Nach mehr als zehn Monaten Pause war das Rheinlandpokalwochenende für viele Vereine im FV Rheinland das erste Pflichtspiel a la "Zurück in die Zukunft". Der TuS Mayen tat sich bei der SG Vordereifel Müllenbach schwer, kam aber weiter. Aus der Rheinlandliga verabschiedeten sich hingegen die SG 99 Andernach und der FC Germania Metternich. Oberligist FV Engers ließ der SG Elbert keine Chance.

SG Vordereifel Müllenbach - TuS Mayen 3:4 (2:2)

Ausgerechnet Lukas Mey, werden sich viele Zuschauer gedacht haben. Der begnadete Flügelspieler, im Sommer erneut vom TuS Mayen nach Vordereifel transferiert, erzielte zunächst nach einer frühen Mayener 2:0 Führung (Löhr /13., Kröber /20.) den 1:2-Anschlusstreffer für die SG Vordereifel, um sich in der zweiten Halbzeit (60.) per Tätlichkeit und glatt roter Karte zu verabschieden. Da stand es mittlerweile schon wieder 3:2 für den TuS Mayen. Noch vor der Halbzeit hatte die SG Vordereifel durch Jonas Gorges ausgeglichen (44.) und der Ex-Vordereifeler Steffen Schmidt brachte Mayen nach der Pause wieder in Führung (53.).

In Unterzahl glich der Bezirksligist erneut durch Gorges (70.) aus, doch Mayen hatte die richtige Antwort parat. Sommer-Neuzugang Ronaldo Kröber (83.) erzielte den Siegtreffer in einer intensiven Partie. "Am Ende des Tages sind wir eine Runde weiter", so Mayens Trainer Tobias Uhrmacher.

SV Masburg - SG Mendig / Bell 0:1 (0:0)

Die SG Mendig / Bell setzte sich bei Bezirksligist SV Masburg knapp mit 1:0 durch. Dabei mussten die Mendiger gleich auf mehrere Stammkräfte verzichten und setzten zu großen Teilen auf Spieler der zweiten Mannschaft. Trotzdem setzten sich die Vulkanstädter durch das goldene Tor von Kenan Sehic (70.) durch und dürfen sich auf die zweite Pokalrunde freuen.

TuS Immendorf - SG 99 Andernach 2:0 (0:0)

Same procedure every year? Bereits zum zweiten Mal in Serie musste die SG 99 Andernach in der ersten Runde auf dem Immendorfer Dörnchen die Segel streichen. In einer Partie auf Augenhöhe siegte der Bezirksligist durch die Tore von Jan Knopp (67.) und Manuel Blank (86.) und unterstrich seine Ambitionen für die neue Bezirksliga-Saison. Die SG 99 kann sich hingegen voll auf die Rheinlandliga konzentrieren, die für die Bäckerjungen am 22.August beim VfB Wissen mit einer Woche Verspätung startet.

SG Viertäler Oberwesel - FC Germania Metternich 3:2 (1:1)

Mit dem FC Germania Metternich verabschiedete sich bei der SG Viertäler Oberwesel gleich der zweite Rheinlandligist bei einem Mitte Bezirksligisten. In einer intensiven, aber spielerisch schwachen Partie ging die Germania noch durch ein Freistoßtor von Yannick Weis (27.) in Führung, welche die SG Oberwesel aber noch vor der Halbzeit per Foulelfmeter (41.) egalisieren konnte. In der zweiten Halbzeit kaufte der Bezirkligst den Metternichern den Schneid ab und ging durch den Ex-Metternicher Ole Schäfer (63.) in Führung. Jonas Simek glich noch einmal per Drehschuss (76.) aus, nach der erneuten Führung durch Lukas Stüber (80.) hatte Metternich aber nicht mehr viel zu bieten.

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rheinlandliga: Die Ergebnisse am 7. Spieltag

Mayen ärgert den Tabellenführer. Ahrweiler BC siegt weiter. Metternich und Andernach mit unnötigen Niederlagen.
weiterlesen...

Siegesserie von Engers gestoppt

Nach drei Siegen in Folge muss sich der FV Engers mit 0:3 (0:0) beim SV Gonsenheim geschlagen geben.
weiterlesen...

Keine Spur von britischem Understatement: Aston Martin siegt gleich beim Comeback

Das achte Saisonrennen der Nürburgring Langstrecken-Serie sorgte für ein historisches Ereignis. In der jahrzehntelangen Geschichte des…
weiterlesen...

HV Vallendar gewinnt zum Auftakt

Der Handballverein Vallendar gewinnt zum Auftakt gegen Saarpfalz.
weiterlesen...

Baskets siegen auch gegen den FC Bayern

Die EPG Baskets Koblenz gewinnen mit 70:59 gegen den FC Bayern 2.
weiterlesen...

Nach Frankfurt ist vor den Bayern

Für die EPG Baskets Koblenz geht es heute im ersten Heimspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft des FC Bayern München.
weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u