aktuell4u - Tipps

 

Wandererlebnisse: Natur und Romantik für Verliebte

Bei einem Wanderurlaub kann auch die Beziehung neue Höhen "erklimmen". (Foto: djd/www.urlaubsbox.com/Getty Images/Tom Merton)


Wandern ist ein Naturerlebnis, das immer mehr Menschen zu schätzen wissen. Gerade in den heißen Monaten des Jahres sind die Temperaturen in den Bergen ab einer gewissen Höhe gut erträglich. Egal ob sportlich mit vielen Höhenmetern oder lieber gemütlich am Hang entlang: Im Mittelpunkt des Wanderns steht die Naturverbundenheit, das Entdecken von Neuem, das Vergessen des Alltags - und bei sehr vielen Menschen auch die Romantik zu zweit. Picknicken auf Almwiesen, spazieren durch romantische Weinberge oder das Erklimmen magischer Burgen und Schlösser - Vielfalt und Abwechslung mit einzigartigen Ausblicken lassen sich in Deutschland und den Nachbarländern reichlich finden.

Besonders Paare wünschen sich nach einem spannenden Wandertag auch abends noch gemeinsame Zeit zum Genießen und Entspannen, etwa bei einem leckeren Abendessen oder im Wellnessbereich eines Hotels. Urlaubsbox beispielsweise bietet eine große Auswahl an Gutscheinen, die sich auch perfekt als Geschenk eignen, für einen aktiven Kurzurlaub zu zweit mit attraktiven Zielen in Deutschland und seinen Nachbarregionen, darunter Österreich, die Schweiz oder die Tschechische Republik - alle Infos unter www.urlaubsbox.com. Mit vielfältigen Aktivitäten, Freizeit- und Wohlfühlangeboten sorgen die Hotels für nachhaltige Erholung. Denn die gibt es nicht nur beim Sonnenbad am Strand, sondern auch in höheren Lagen - mit frischer Bergluft und traumhaften Ausblicken.

Bei einem solchen Kurzurlaub können Paare ihre Beziehung stärken, eine gemeinsame Auszeit und Erlebnisse fern des Alltags tun gut. Die Gefühle füreinander können dabei wieder entfacht oder intensiviert werden, abenteuerliche Wandertouren können junge und "alte" Paare zusammenschweißen. Wer in einem solchen Kurzurlaub die Liebe zum Partner oder der Partnerin pflegt oder neu entdeckt, wird dieses Gefühl auch mit in den Alltag nehmen und achtsamer mit dem oder der anderen umgehen. (djd)