Nachrichten

 

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gratuliert Pflegeschülern zu Examen


Diese Zahlen muss man sich auf der Zunge zergehen lassen...

Über 2100 Stunden schulische Ausbildung sowie 2500 Stunden Praxiserfahrung haben die jungen Nachwuchs-Pflegekräfte sammeln dürfen. Und das in diversen Stationen wie zum Beispiel dem Kemperhof, Kooperationspartner der ambulanten Pflege und in der Psychiatrie. Auf dem Stundenzettel stand dabei immer: die Pflege von Menschen aller Altersgruppen. Auch über Themen wie Anatomie, Arzneimittellehre und Erste Hilfe, aber auch Hygiene und Ernährung haben die Nachwuchspflegekräfte eine Menge gelernt.

Insgesamt haben 14 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege und 11 Auszubildende der Gesundheits- und Kinderpflege ihr Examen bestanden. So entließ jetzt Dorothee Kiefer-Teijgeler, Kursleiterin an der Pflegeschule des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein am Standort Kemperhof, die Klasse mit einem weinenden und einem lachenden Auge.

Auf der einen Seite ist sie froh, dem Kurs zu Selbständigkeit und Professionalität verholfen zu haben. Auf der anderen Seite ist sie ein wenig wehmütig darüber, die ihr ans Herz gewachsene Klasse nun ziehen zu lassen, heißt es in der Mitteilung des Klinikums.

 Auch Savita Slavin, Pflegedienstleiterin am Kemperhof, beglückwünschte die frisch Examinierten und gab ihnen für den Start ins Berufsleben einen Tipp mit auf den Weg:

„Machen Sie sich nach jedem Schichtende bewusst, was sie geschafft haben und gehen Sie stolz nach Hause. Sie leisten großartige und wichtige Arbeit!“

Das gesamte aktuell4u-Team wünscht den Nachwuchspflegekräften Alles Gute! 

Wer auch Interesse an einer Ausbildung in der Pflege hat, findet hier alle Infos: www.karriere-gk.de.