Nachrichten

 

Rote Decken für kalte Tage von der KSK Mayen

Karl-Josef Esch (r.) und Christoph Weitzel freuen sich, alle Grundschulen der Region mit roten Decken ausstatten zu können. (Foto: Künzel)


Die Kreissparkasse (KSK) Mayen unterstützt seit jeher und in großem Umfang soziale, sportliche und kulturelle Vereine und Initiativen in der Region. Gerade jetzt, wo viele Schulen durch die Corona-Pandemie ganz besonders gefordert sind, zeigt die KSK Herz und hilft dort, wo Hilfe gebraucht wird.
„Auch in Corona-Zeiten können sich die Vereine und Institutionen auf unsere Unterstützung verlassen. So haben wir in diesem Jahr bereits über 500.000 Euro alleine an Spenden zugesagt und ausgeschüttet. Mit unserem Corona-Spendenfonds stehen wir seit Beginn der Pandemie bereit, um zu helfen. Das geht auch so weiter“, so Karl-Josef Esch, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Mayen.
Jetzt hat die KSK unter dem Motto „Herzblut für unsere Grundschülerinnen und Grundschüler – rote Decken für kalte Tage“ eine ganz besondere Aktion ins Leben gerufen: „Wir schenken jedem Grundschulkind zum Winteranfang eine warme rote Fleece-Decke mit Tragetasche“, freut sich Karl-Josef Esch. An der Aktion können alle Grundschulen teilnehmen, die im Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Mayen liegen.
Rund 5.000 Decken stellt die KSK hierfür bereit. Die Grundschulen wurden bereits angeschrieben und konnten ihren Bedarf melden.
„Mit unserer breit angelegten „Rote-Decken-Aktion“ wollen wir den Kindern und Lehrkräften den Schulalltag ein wenig erträglicher gestalten. Die Corona-Hygienevorschriften schreiben den Schulen regelmäßiges Lüften vor, auch an kalten Wintertagen. Kinder sollten in erster Linie dem Unterricht folgen können und Freude am Lernen entwickeln. Gerade unsere Kleinsten sollten dabei nicht frieren müssen“, ergänzt Vorstandsmitglied Christoph Weitzel.
Die Decken werden ab November an die Grundschulen verteilt.