Ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Betzdorf forderte ein Todesopfer und führte zu zwei leicht verletzten Personen. Das Gebäude erlitt erhebliche Schäden und gilt als Totalschaden, während die Ermittlungen zur Brandursache andauern.

Betzdorf |

Am frühen Samstagmorgen des 13. Januar brach gegen 04:00 Uhr ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Innenstadt von Betzdorf aus.

Während des Einsatzes wurde im Obergeschoss des Hauses ein menschlicher Leichnam, vermutlich einer 88-jährigen Hausbewohnerin, aufgefunden. Eine Obduktion wurde angeordnet, um die Identität und Todesursache festzustellen. Zwei weitere Personen erlitten leichte Verletzungen aufgrund von Rauchgasintoxikation, wurden aber nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen. Das Gebäude wurde durch den Brand erheblich beschädigt und gilt als Totalschaden. Die Schadenshöhe wird auf einen mittleren sechsstelligen Betrag geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Das einsturzgefährdete Gebäude wird zunächst auf seine Statik überprüft, bevor mit der Begutachtung des Brandortes begonnen werden kann. Die Kriminalpolizei Betzdorf führt die Ermittlungen durch, und die Staatsanwaltschaft Koblenz hat einen Pressevorbehalt erklärt.