DEHOGA-RLP-Präsident Gereon Haumann. (Foto: DEHOGA)

DEHOGA fordert sofortige Öffnung der gesamten Hotellerie & Gastronomie

 Nicht nur angesichts einer landesweiten Inzidenz von 35,6 (Deutschland: 41; Stand: 26.05.2021) fordert der DEHOGA Rheinland-Pfalz die sofortige Öffnung des gesamten Gastgewerbes: „Generell fordern wir die sofortige Öffnung des gesamten Gastgewerbes für alle Geimpften, Genesenen und negativ Getesteten unabhängig von Inzidenzwerten“, so DEHOGA Präsident Gereon Haumann, „und in Anbetracht derart niedriger Inzidenzwerte müssen wir zudem schnellstmöglich wieder den Weg zu mehr Normalität gehen. Daher fordern wir den Zugang in der Außengastronomie ohne Testerfordernis. Für unsere Branche muss eine vollständige Öffnung ab nächster Woche verbindlich planbar sein. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass unsere Betriebe sicher sind. Es hat nie ein signifikantes Infektionsgeschehen im Gastgewerbe gegeben. Die Gäste sind in den DEHOGA Betrieben jederzeit sicher und geschützt. Dies gilt auch zukünftig!“

Präsident Haumann: „Wir benötigen dringend die komplette dauerhafte Öffnung des Gastgewerbes für alle geimpften, genesenen und negativ getesteten Gäste unabhängig von Inzidenzen und in der Außengastronomie ohne Testerfordernis!“ Enorme Umsatzverluste, bedrohte Arbeitsplätze und existentielle Sorgen um das Unternehmen haben viele Gastgeber in den vergangenen Monaten an ihre Grenzen gebracht; finanziell, physisch und psychisch! Deshalb ist die Öffnung auch wirtschaftlich unabdingbar, betont Haumann. „Für die Betriebe ist die Öffnung der Innengastronomie „wichtig“ um Betriebsöffnungen wetterunabhängig verlässlich planbar zu machen. Das es sicher funktioniert, haben unsere Gastgeber bereits im letzten Jahr mit umfassenden Hygiene- und Schutzkonzepten bewiesen“.

Wir sind die Branche der Gastfreundschaft und die Sehnsucht nach Urlaub ist groß. Eine besondere Chance für das Urlaubsland Rheinland-Pfalz.Gold. Deshalb ist es wichtig, dass jetzt das sichere Reisen für geimpfte, genesene und getestete Personen ermöglicht wird. „Gerade für ein touristisch geprägtes Bundesland wie Rheinland-Pfalz ist die komplette dauerhafte Öffnung der Hotels mit Wellness-, Sport- und Freizeiteinrichtungen zwingend notwendig. Tagungen und Veranstaltungen müssen ebenso wieder stattfinden dürfen. Gäste und Gastgeber benötigen endlich Planungssicherheit. Wir haben bewiesen, dass wir strenge Schutz- und Hygienekonzepte erfolgreich umsetzen. Das Gastgewerbe ist nachweislich kein Pandemietreiber. Wir sind nicht die Ursache, sondern Teil der Lösung des Problems! Durch jüngste Investitionen in modernste Lüftungstechniken, digitale Kontakterfassung und Zutrittssteuerung als auch durch das Angebot von Schnelltests wird die Sicherheit weiter erhöht“, so Präsident Haumann.

Aber auch der Betrieb aller anderen gastgewerblichen Betriebe, die teils seit Beginn der Pandemie geschlossen haben, ist für Gäste, die negativ getestet, geimpft oder genesen sind, sicher. Es ist an der Zeit, hier endlich Öffnungen für Clubs, Bars und Diskotheken zu ermöglichen.

(Pressemeldung des DEHOGA RLP)

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten aus der Region

Das aktuell4u-Wochenendwetter

Das Herbstwetter in unserer Region zeigt uns an diesem Wochenende die sonnige Seite.
weiterlesen...

Faszination japanischer Zeichentricks im Westen: Hintergründe einer Jugendkultur

Für Mittwoch, 03.11.2021 lädt das Team des Frühstückstreffs im Jugend- und Bürgerzentrum Karthause zum Stadtteilfrühstück ein.
weiterlesen...

Torflügel am Rheinquartier sollen laut Urteil des Amtsgerichtes Lahnstein wieder eingebaut werden

Torflügel am Rheinquartier sollen laut Urteil des Amtsgerichtes Lahnstein wieder eingebaut werden
weiterlesen...

koveb-Linie 5/15: Baustelle auf der Pfaffendorfer Höhe - Umleitung nötig

koveb-Linie 5/15: Baustelle auf der Pfaffendorfer Höhe - Haltestelle „Schützenplatz“ stadtauswärts kann nicht angefahren werden
weiterlesen...

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus

In Höhr-Grenzhausen kam es heute Nachmittag zu einem Zimmerbrand
weiterlesen...

Unfall mit schwerverletzter Person

Durch den starken Aufprall wurde die Beifahrerin schwerverletzt in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u

Keine weiteren Nachrichten in diesem Bereich