Nachrichten

 

Feuerwehr Koblenz: E-Call rettet Menschenleben

Die Feuerwehr Koblenz konnte in den frühen Morgenstunden durch einen E-Call ein Menschenleben gerettet werden. (Foto: Pixabay)


In den frühen Morgenstunden am heutigen Donnerstag, dem 28. April, wurde die Einheit der Berufsfeuerwehr gemeinsam mit Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Koblenz zu einem Verkehrsunfall auf die L127 bei Arenberg, in Richtung Neuhäusel, alarmiert. Auf der Integrierten Leitstelle Koblenz war zuvor ein E-call eingegangen.

Unverzüglich wurde entsprechende Hilfe zu den übermittleten GEO-Koordinaten entsandt. Vor Ort konnte man den Verunfallten nur dank der genauen Koordinaten finden, da das Fahrzeug eine Böschung hinunter gestürzt war. Der verletzte Fahrer konnte gerettet, durch den Rettugnsdienst versorgt und in ein Krankenhaus transportiert werden. Die aufwendige technische Rettung konnte dank der guten Ausstattung der Feuerwehr Koblenz schnell und fachgerecht durchgeführt werden. Unter anderem waren zwei Seilwinden im Einsatz.