Nachrichten

 

Großeinsatz der Feuerwehr: Wohnhausbrand in Sankt Goar

Die Feuerwehr musst bei einem Wohnhausbrand in Sankt Goar zu einem Großeinsatz ausrücken. (Foto: Pixabay)


Am Nachmittag des gestrigen Dienstag, 11. Oktober, kam es in Sankt Goar zu einem Dachgeschossbrand in einem Mehrparteienhaus. Der Brand konnte durch ein Großaufgebot der Feuerwehr schnell unter Kontrolle gebracht werden, sodass er nicht auf die angrenzenden Wohnhäuser übergriff. Alle Hausbewohner konnten sich selbstständig rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Zwei der Bewohner wurden sicherheitshalber wegen des Verdachts auf eine Rauchgasintoxikationen ins Krankenhaus verbracht. Die Wohnungen im oberen Bereich des Hauses sind durch den Brand bzw. die Löscharbeiten momentan nicht bewohnbar. Es dürfte Sachschaden im Wert von mindestens 50.000 bis 100.000 Euro entstanden sein. Warum der Brand ausbrach, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei wird hierzu Ermittlungen einleiten.

 Quelle: Polizeidirektion Koblenz