Nachrichten

 

Koblenz: Leinpfad am linken Moselufer wird zeitweise gesperrt

Der Leinpfad am Metternicher Moselufer wird für voraussichtlich drei Tage gesperrt. (Foto: Pixabay)


Der Untergrund am Theodor-Heuss-Ufer wird untersucht: Ab Montag, 18. Juli, wird als Vorbereitung für den geplanten Ausbau der Leinpfad am Metternicher Moselufer für voraussichtlich drei Tage gesperrt. An verschiedenen Stellen wird der Belag geöffnet, um Bodenproben zu entnehmen. Eine Umleitung für den Radverkehr über die Trierer Straße und Rohrerhof ist ausgeschildert.

Ab 2024 soll der Weg von der Schleuse in Richtung Güls bis zur Einmündung der Straße „In der Eisbreche“ über eine Länge von 200 Metern durch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen erneuert werden. Als Vorarbeit wird im kommenden Jahr zuerst ein Schacht mit einem Abflussrohr beseitigt, das in den Radweg hineinragt. Anschließend kann der Weg erneuert werden.

Statt einer Breite von derzeit 1,50 Metern stehen nach dem Ausbau dann 2,50 Meter zur Verfügung. Zwei Einbuchtungen sollen zudem Möglichkeiten zum Ausweichen bieten, wenn es dennoch mal eng wird. Ein breiterer Ausbau ist nicht möglich, weil der Zaun zur Mosel nicht versetzt werden kann. Die abgesperrte Fläche entlang des Flusses gehört zum Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mosel-Saar-Lahn und wird unter anderem als Anlegestelle genutzt. Zudem verlaufen in diesem Bereich diverse Versorgungsleitungen der Schleuse.