Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw auf der B62 in Roth resultierte in sieben Verletzten und einem Sachschaden von rund 30.000 EUR.

Roth |

Am 22. September gegen 18:40 Uhr kam es auf der B62 in der Ortslage Roth Nisterbrück zu einem schweren Verkehrsunfall, an dem drei Pkw beteiligt waren.

Ein 38-jähriger Skoda-Fahrer, der von Wissen kam, wollte in die Bergstraße abbiegen und hielt verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 26-jähriger VW-Fahrer kollidierte mit dem Skoda, wodurch dieser in eine Bushaltebucht geschleudert wurde und der VW in den Gegenverkehr geriet, wo er mit einem Mercedes kollidierte. Insgesamt sieben Personen, darunter zwei Kinder, wurden verletzt und in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Obwohl keine lebensbedrohlichen Verletzungen vorlagen, ist der Sachschaden beträchtlich und wird auf rund 30.000 EUR geschätzt. Die B62 blieb für drei Stunden gesperrt und Reinigungsarbeiten wurden durchgeführt.