Der Silbersee wird am 5. September in vielen Farben erstrahlen. Foto: Jürgen Beu

Neuer Termin für die Veranstaltung Leuchtendes Grubenfeld

Zum Start in die Saison der Erlebniswelten Grubenfeld war ein ganz besonderes Veranstaltungs-Highlight geplant, das aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen nicht durchgeführt werden konnte. Jetzt gibt es einen neuen Termin: Am Samstag, 5. September, wird das Grubenfeld samt Lapidea-Gelände und dem Silbersee endlich im bunten Licht erstrahlen.

Nach der Nürburg, der Burg Eltz, dem Deutschen Eck in Koblenz sowie dem Kottenheimer Winfeld, beleuchtet der Lichtkünstler Peter Baur nun das Mayerner Grubenfeld. Neben alten Kranen, basaltenen Abbauwänden und dem Silbersee wird eine Vielzahl von steinernen Kunstwerken des Lapidea-Geländes illuminiert. Alles wird man an diesem Abend anders erleben als bei einer herkömmlichen Wanderung. Start ist der Eingang der Erlebniswelten Grubenfeld, An den Mühlsteinen 7 in Mayen, wo es Getränke und sogar einen Foodtruck geben wird.

Um den Rundweg auch in der Dämmerung sicher passieren zu können, ist es wichtig, selbst eine Taschenlampe mitzubringen und auf festes Schuhwerk zu achten. Um 24 Uhr erlöschen die Lichter dann wieder. Zum Betreten des Geländes ist ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich, der bei Beginn der Wanderung wieder abgelegt werden darf. Die Personenzahl von Gruppen ist auf fünf Personen begrenzt.  Die vorgegebene Laufrichtung muss eingehalten werden. Der Mindestabstand zu anderen Gruppen soll bei zehn Metern liegen, was aufgrund des weitläufigen Geländes gut möglich ist.

Darüber hinaus wird um gegenseitige Rücksichtnahme zum Wohle aller Veranstaltungsbesucher gebeten. Bitte bringen Sie keine Kinderwagen mit. Der Rundgang ist nicht barrierefrei. Menschen mit Gehbehinderung können sich jedoch unter 02651/881027 oder sabrina.mueller@mayen.de melden. Fotografen, die ein Stativ nutzen möchten, melden die Mitnahme bitte ist bis drei Tage vor der Veranstaltung unter 0177/5951143 an.

Tickets für die Veranstaltung „Leuchtendes Grubenfeld“ gibt es diesmal nur im Vorverkauf und die Zahl der Tickets ist begrenzt. Der Eintrittspreis liegt bei 6 Euro für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren sowie 3 Euro für Kinder. Es sind Tickets für folgenden Beginn-Uhrzeiten 20 Uhr, 21 Uhr, 22 Uhr und 23 Uhr im Onlineshop (https://bit.ly/3fsOFmH) oder telefonisch (02654/951145 gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 Euro) erhältlich.

In dem ebenfalls besonders beleuchteten Museum Erlebniswelten Grubenfeld gibt es an diesem Abend einen Rabatt auf die Eintrittskarten. Die Basiskarte für Erwachsende kostet an diesem Abend nur 5 Euro und für Kinder nur 2,50. Kombikarten für Erwachsene kosten 8 Euro, für Kinder 4 und Premiumkarten für Erwachsene 11 bzw. für Kinder 5,50 Euro.

Aufgrund der notwendigen Hygienevorschriften wird es am 5. September abends nicht möglich sein, den für die Veranstaltung genutzten Teil des Grubenfeldes ohne Eintrittskarte zu betreten.

« Zurück

Weitere Nachrichten aus der Region

Auch Lotto hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Die entsetzliche Flutkatastrophe hält Rheinland-Pfalz im Atem. Eine Welle der Hilfsbereitschaft und Anteilnahme formiert sich und setzt dem…
weiterlesen...

Zeugen gesucht Koblenz-Goldgrube

Zeugen für einen Unfall in der Koblenzer Goldgrube werden gesucht.
weiterlesen...

Aktueller Stand Kreis Ahrweiler

ADD informiert über den aktuellen Stand im Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Koblenzer Zoll kontrolliert Logistikgewerbe

Der Koblenzer Zoll hat Speditionen, Logistikgewerbe und Transportunternehemn kontrolliert.
weiterlesen...

Mehr Kapazität in Bussen für Koblenzer Helfer

Die koveb erhöht die Kapazität in den Helfer-Shuttlen für den Kreis Ahrweiler.
weiterlesen...

Produktrückruf bei Rewe

Spinat der Firma Rewe Beste Wahl wird in Rheinland-Pfalz zurückgerufen.
weiterlesen...

TOUREN 4u

STORY 4u

ENTERTAINMENT 4u