Nachrichten

 

Oberliga-Vorschau: 9. Spieltag

Der 9. Spieltag in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord steht an. (Bildrechte am Ende des Textes)


Am Wochenende trifft der FC "Blau-Weiß" Karbach in Nentershausen auf die Eisbachtaler Sportfreunde. Ahrweiler darf hingegen vor heimischer Kulisse antreten und bekommt es mit der TSG Pfeddersheim zu tun. TuS Koblenz droht am spielfreien Wochenende die Tabellenführung an den TSV Schott Mainz zu verlieren, der das Schlusslicht aus Kirchberg empfängt.

Spfr. Eisbachtal - FC "Blau-Weiß" Karbach (Samstag, 24. September, 16 Uhr):

Der FC Karbach tritt zur Zeit in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar Staffel Nord etwas auf der Stelle. Zwar ist das Unentschieden gegen den TSV Schott Mainz am vergangenen Spieltag durchaus als Achtungserfolg zu verzeichnen. Mit zuletzt zwei Remis in Folge konnte man sich weder von den unteren Rängen absetzen, noch den Anschluss an die oberen Plätze finden. Nun wartet mit Eisbachtal ein Gegner, gegen den ein Sieg fast schon Pflicht ist. Immerhin liegt der morgige Gastgeber zwei Punkte und drei Plätze hinter Karbach und hat in sieben Ligaspielen bereits fünf Niederlagen und 19 Gegentore kassiert. Doch FCK-Coach Maximilian Junk warnt davor, die Auswärtsaufgabe auf die leichte Schulter zu nehmen:

Unabhängig der Ergebnisse ist Eisbachtal für mich eine Mannschaft die läuferisch und technisch ihr absoluten Qualitäten hat. Dazu kommt, dass sie taktisch immer extrem gut eingestellt sind. Generell hatten sie einen kleinen Umbruch im Sommer, sodass sich einige Sachen erst finden müssen. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

Vor allem die letzten Auftritte waren aus Sicht der Eisbachtaler Sportfreunde besorgniserregend. Drei Niederlagen in Folgen, darunter eine deutliche 1:7-Klatsche gegen den TSV Schott Mainz. Am vergangenen Wochenende hatte Eisbachtal spielfrei und konnte etwas durchatmen, was durchaus ein Vorteil sein könnte, wie auch FCK-Coach Junk befindet:

Für Eisbachtal kam die Pause vielleicht genau richtig nach den Ergebnissen, um an einigen Dingen intensiv arbeiten zu können. Dennoch hatten auch wir sieben Tage Pause, sodass wir keinen Nachteil haben werden was die Frische angeht. - Maximilian Junk (Trainer FC "Blau-Weiß" Karbach)

In Nentershausen muss Junk auf Leon Wilki, Linus Peuter und Yannick Rinker verzichten. Zudem ist der Einsatz von David Eberhardt und Santos Nachilo fraglich.

Ahrweiler BC - TSG Pfeddersheim (Samstag, 24. September, 18 Uhr):

Etwas sorgenvoll schaut ABC-Spielertrainer Andreas Dick auf die Partie gegen Pfeddersheim.

Uns werden wohl aus unterschiedlichen Gründen einige Spieler nicht zur Verfügung. Bei dem einen oder anderen haben wir allerdings noch die Hoffnung das es bis Samstag noch klappen kann. - Andreas Dick (Trainer Ahrweiler BC)

Die Wormser Vorstädter stehen derzeit einen Platz und einen Punkt vor dem Ahrweiler BC. Bei einem Sieg, es wäre der erste Oberligasieg in der Geschichte der Ahrstädter, könnte man mit der TSG die Plätze tauschen. Andreas Dick ist also trotz der angespannten personellen Situation optimistisch.

Wir erwarten eine spielerisch starke Mannschaft was uns entgegen kommen könnte. Wir werden gut vorbereitet sein, wollen endlich den ersten Heimsieg. Wir müssen hinten gut stehen und vorne immer wieder Nadelstiche setzen. - Andreas Dick (Trainer Ahrweiler BC)

Die weiteren Begegnungen am 9. Spieltag:
  • TSV Schott Mainz - TuS Kirchberg
  • SV Alemannia Waldalgesheim - FV Engers 07
  • SG 2000 Mülheim-Kärlich - SV Gonsenheim
  • TuS Koblenz: spielfrei

 Foto: https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85294235, Pixabay