Die Ortsgemeinde Rieden wird nun auch einen kostenlosen Glasfaseranschluss bekommen. Aufgrund des hohen Interesses im Ort wird der Bau Anfang 2024 beginnen.

Rieden |

Das Warten hat ein Ende – Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Rieden können sich über einen kostenlosen Glasfaseranschluss freuen. Die Anschlüsse bieten eine Geschwindigkeit bis zu bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde. „Westconnect“ gab jetzt bekannt, dass der Breitbandausbau dank eines hohen Interesses im Ort an den Angeboten stattfinden wird. Der Baustart ist für Anfang 2024 vorgesehen.

„Ich freue mich sehr, dass die Vorvermarktung so erfolgreich war. Damit können nun noch mehr Bürgerinnen und Bürger sowie Betriebe einen eigenen Glasfaseranschluss erhalten und so zukünftig schneller im Internet surfen. Die künftigen Glasfaseranschlüsse sind so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen zuhause, Videokonferenzen, Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind – stabil und zuverlässig“, meint Ortsbürgermeister Andreas Doll.

„Mit diesem Projekt legen wir weitere Grundsteine für eine sichere und moderne Digitalisierung in einer weiteren Stadt in Deutschland. „Fiber To The Home“-Ausbau (FTTH), also schnelles Internet direkt ins Gebäude, ist der Standard für die Zukunft“, betonte Sven Bender, Regionalmanager von „Westconnect“.

Weiterhin können Interessenten noch einen Vorvertrag über ein „E.ON“-Highspeed Produkt und einen kostenlosen Glasfaseranschluss abschließen. Auskünfte über Produkte und Services gibt es online unter www.eon-highspeed.com/rieden oder über die 0 26 32 / 93 20 91. Über den Verfügbarkeitscheck können Anwohnende sowie Gewerbetreibende dort sofort prüfen, ob ihr Gebäude im Vermarktungsgebiet liegt und eine Grundstückseigentümererklärung einreichen. Der Verfügbarkeitscheck ist rund um die Uhr ebenfalls unter www.eon-highspeed.com/rieden möglich.