Nachrichten

 

Ukraine-Update: Das geschah am 3. November

Das aktuell4u-Update am 3. November zum Krieg in der Ukraine. (Foto: Pixabay)


Am 24. Februar hat Russland die Ukraine auf militärische Weise angegriffen. Nahezu minütlich gibt es neue Meldungen über Angriffe, Sanktionen oder Äußerungen aus der weltweiten Politik. aktuell4u hat die wichtigsten Vorkommnisse und Entwicklungen des Tages zum Krieg im Osten Europas aufgelistet.

  • 2:49 Uhr: UN-Sicherheitsrat lehnt die russische Resolution zum Vorwirf der Entwicklung von Biowaffen in der Ukraine ab
  • 7:02 Uhr: AKW Saporischschja ist erneut vom Netz getrennt
  • 7:53 Uhr: Kriwij Rih, Sumy und Charkiw wurden in der Nacht von russischen Truppen beschossen
  • 8:51 Uhr: Explosionen in der russisch besetzten Stadt Melitopol gemeldet
  • 9:21 Uhr: Sieben Frachter mit Agrarprodukten haben ukrainische Häfen am Schwarzen Meer verlassen
  • 11:35 Uhr: 22 Folterstätten fanden ukrainische Ermittler laut offiziellen Angaben bisher in der Region Charkiw
  • 13:36 Uhr: Russland und die Ukraine tauschen heute über 200 Gefangene aus
  • 14:36 Uhr: Schweiz blockiert die Weitergabe von Panzermunition von Deutschland an die Ukraine
  • 15:42 Uhr: IAEA findet bisher keine Belege für eine "schmutzige Bombe" in der Ukraine
  • 16:47 Uhr: USA und UN fordern eine Verlängerung des Getreidedeals
  • 18:21 Uhr: Selenskyj will das G20-Treffen bei einer Teilnahme Putins boykottieren