Die Aktion der FVR-Stiftung geht weiter, Vereine mit besonderen Initiativen zur Corona-Pandemie werden unterstützt.

Die Initiative von „Fußball Hilft“ geht weiter

Die Pandemie lässt uns nicht los.. Der Sport ist von den Einschränkungen immens getroffen. „Fußball Hilft“, die Stiftung des Fußballverbandes Rheinland, führt ihre Vereinsinitiative fort. Im Frühjahr hatte die Stiftung die Vereine des Verbandes aufgerufen, darüber zu informieren, was sie in der Coronakrise für ihre Mitmenschen machen. Es entstand eine  einzigartige Vielfalt an Hilfen und Ideen: Beim Einkaufen helfen, Arztbesuche ermöglichen, Altenheimen und ihren Bewohnern  Ermunterungen zukommen lassen, Kinder und Jugendliche, die damals nicht in die Kita oder in die Schule gehen konnten, für zuhause mit Sportmaterial versorgen und mit Tipps zum Sporttreiben, Wettbewerbe im Malen durchführen, an Ostern die älteren Menschen im Dorf  oder in der Stadt besuchen , um ihnen Mut zu machen. Oder auch die lokale Wirtschaft unterstützen, ihnen beim Überleben helfen. „Unsere Fußballvereine sind ein großartiger Beweis dafür, dass wir in der Not anpacken, zusammenhalten  und uns nicht unterkriegen lassen“, hat es Walter Desch, Präsident des Fußballverbandes ausgedrückt.

„Fußball Hilft“ hat die Aktionen der Vereine, zusammen mit der Lottostiftung Rheinland-Pfalz, mit Beträgen zwischen 200 und 500 EURO unterstützt. Und jetzt geht die Initiative weiter. Mit einem neuen Schwerpunkt. Was machen unsere Fußballvereine in der Weihnachtszeit? Etwa für die Kinder und Jugendlichen im Verein. Wenn es die Weihnachtsfeiern, wie wir sie in normalen Zeiten kennen, nicht geben darf, was lassen sich die Vereine einfallen, um ihre Jüngsten nicht zu vergessen. Machen sie es digital oder welche Ideen entwickeln sie?

Und gehen die Fußballvereine auch auf die älteren Menschen zu in den Alten-und Pflegeheimen? Überraschen sie diese Menschen mit gemalten Grußbotschaften, die in der Jugendabteilung entstehen, oder mit weihnachtlichem Gebäck? Oder einem Video. Fußballvereine haben noch ganz andere Ideen.   Etwas für andere tun, vor allem in der Weihnachtszeit, auch das ist Programm im Fußball.

Wieder unterstützt „Fußball Hilft“ die besten Initiativen  mit Beträgen zwischen 200 und 500 EURO, wieder zusammen mit der Lottostiftung. Und der Vorstand der Stiftung entscheidet weiter über die besten Aktionen.

Damit es schnell geht und die Hilfe vor der Weihnachtszeit noch ankommt, sollten sie uns spontan ihre Ideen mitteilen, und zwar an die Stiftungshomepage: https://www.fvr-stiftung,de/vereinehelfen

« Zurück

Verwandte Nachrichten

Weitere Nachrichten

Rhenania: Paula Kollmann räumt ab

Paula Kollmann vom Koblenzer Ruderclub Rhenania strahlte mit der Sonne um die Wette.
weiterlesen...

TuS Koblenz verliert auch gegen Gonsenheim

Die TuS Koblenz hat auch gegen den SV Gonsenheim in der Oberliga verloren.
weiterlesen...

Der AC 1927 Mayen: Ein Verein mit vielen Facetten

Als Anfang September bei der „GT World Challenge Europe“ der Nürburgring im Zeichen des großen GT- und Tourenwagen-Sports stand, waren auch die…
weiterlesen...

NLS 8 gibt einen Ausblick in die Zukunft

Da waren es nur noch zwei. Der 53. ADAC Barbarossapreis läutet am kommenden Samstag die heiße Phase der Nürburgring Langstrecken-Serie ein. Spätestens…
weiterlesen...

Volkslauf „Rund um den Laacher See“ fast wie vor CoronaStart – und Zielbereich am Schwimmbad in Mendig

Die LG Laacher See lädt alle Lauf- und Walkingbegeisterte zum 45. Volkslauf „Rund um den Laacher See mit dem 16. PSD Bank Cup“ am 26. September nach…

weiterlesen...

ENTERTAINMENT 4u

STORY 4u

SZENE 4u