Sport

 

Riesige Favoritengruppe beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring

Vom 24. - 27. September steht der Nürburgring wieder im Zeichen des 24h-Rennens. (Foto: ADAC Nrh.)


Die Ruhe vor dem Sturm – das ist Umschreibung für die Situation rund um das ADAC TOTAL 24h-Rennen (24. – 27. September) auf dem Nürburgring.

Über 100 Rennwagen werden von den Einsatzteams derzeit akribisch für den Höhepunkt der Motorsportsaison auf der legendären Nordschleife präpariert. Denn viel Detailarbeit und Sorgfalt sind nötig, wenn ein Fahrzeug das härteste Rennen auf der längsten und anspruchsvollsten Rennstrecke der Welt erfolgreich überstehen soll.

In der Spitzengruppe wetteifern Dutzende GT3-Boliden und verwandte Fahrzeuge um den Sieg. Audi, BMW, Mercedes-AMG und Porsche entsenden die Elite ihrer Werkspiloten, um die begehrte Glastrophäe zu holen. Mit starken Teams sind aber auch die Marken Ferrari und Lamborghini vertreten, und der SCG004c der Scuderia Cameron Glickenhaus bringt Supersportwagen-Feeling auf die Piste. Dazu gesellen sich die Fights in den zahlreichen Klassen, in denen ebenfalls reichlich Zündstoff steckt.

Infos zum letzten Stand der Dinge und Basisinformationen vom Zeitplan bis zur Teilnehmerliste gibt es auf der Homepage unter www.24h-rennen.de