Sport

 

AC Mayen - GT World Challenge am Nürburgring

Foto: Presse AC 1927 Mayen e.V. im ADAC


Nur eine Woche nach den verregneten Ferrari Racing Days am Nürburgring standen für die Organisation des AC 1927 Mayen e.V. im ADAC und des ADAC Mittelrhein die Fanatec GT World Challenge Europe powered by aws vom 03.-05. September 2021 auf der Agenda. Diesmal zeigte sich die Eifel mit traumhaft sonnigem Wetter einmal mehr von ihrer besten Seite und so durften sich die zahlreichen Zuschauer an packendem Motorsport erfreuen. „Wir hatten gemeinsam schon im vergangenen Jahr ein ausgeklügeltes Hygiene-Konzept vorgelegt um solch eine große Veranstaltung durchzuführen. Um so mehr freut es uns, dass wir nun in diesem Jahr wieder mit Zuschauern am Start sein können und das bei diesem Wetter, was will man mehr“, so der für unseren Teil der Organisation verantwortliche Michael Kaliszan vom AC Mayen.

Neben den schnellen GT3 Boliden der Fanatec GT World Challenge Europe, welche mit einem 3 Stunden Rennen am Sonntag und einem stattlichen Feld von 43 Rennwagen und klangvollen Marken wie Aston Martin, Audi, Bentley, BMW, Ferrari, Lamborghini, McLaren, Mercedes und Porsche für Spannung sorgten, standen bereits am Samstag jeweils die ersten Wertungsläufe der Lamborghini Super Trofeo, der GT4 European Series und der TCR European Touringcar Series auf dem Programm. Auch in diesen Rennserien gingen 20 Tourenwagen und 30-40 GT Rennwagen an den Start und boten den Zuschauern packenden Motorsport mit Positionskämpfen zum Teil bis in die letzte Runde.

Rennergebnisse Nürburgring 

„Fanatec GT World Challenge Europe“

Starter: 43 - Renndistanz: 3 Std.

Gesamtklassement 

  1. M.Bortolotti / M.Mapelli / A.Caldarelli - Lamborghini Huracan GT3
  2. R.Marciello / F.Fraga / J.Gounon - Mercedes AMG GT3
  3. M.Engel / L.Stolz / N.Bastian - Mercedes AMG GT3

„GT4 European Series“

Rennen 1 - Starter: 41 - Renndistanz: 1 Std.

Gesamtklassement 

  1. J. Marschalkowski / T. Nouet-  Mercedes AMG GT4
  2. B. Voisin / C. Fagg - McLaren 570S GT4
  3. G. Bowers / D. Macdonald -  McLaren 570S GT4

Rennen 2 - Starter: 39 - Renndistanz: 1 Std.

Gesamtklassement 

  1. D. Macdonald / G. Bowers - McLaren 570S GT4
  2. B. Voisin / C. Fagg - McLaren 570S GT4
  3. J. Marschalkowski / T. Nouet - Mercedes AMG GT4

„Lamborghini Super Trofeo“

Rennen 1 - Starter: 29 - Renndistanz: 50 Min.

  1. Max Weering / Loris Spinelli
  2. Raúl Guzmann / Glenn van Berlo
  3. Milan Teekens / Maxime Oosten

Rennen 2 - Starter: 31 - Renndistanz: 50 Min.

  1. Max Weering / Loris Spinelli
  2. Sebastian Balthasar / Sebastian Morris
  3. Kevin Gilardoni / Leonardo Pulcini

„TCR European Touringcar Series“

Rennen 1 - Starter: 21 - Renndistanz: 11 Runden 

  1. Mikel Azcona - CUPRA Leon Competición TCR
  2. Franco Girolami - Honda Civic Type R FK7/8 TCR
  3. Niels Langeveld - Hyundai Elantra N TCR

Rennen 2 - Starter: 20

Renndistanz: 11 Runden 

  1. Mikel Azcona - CUPRA Leon Competición TCR
  2. Franco Girolami - Honda Civic Type R FK7/8 TCR
  3. Teddy Clairet - Peugeot 308 TCR